Sortierung umschalten zurück

ThemaNeue Funkfrensteuerung gesucht10 Beträge
RubrikElektrik Digital
 
AutorPius8 J.8, Arizona / USA321278
Datum12.08.2018 16:071358 x gelesen
Karl,
Dein Sohn hat schon ein bischen recht, einfach ne Lok auf das Geleise zu stellen und fuer Stunden im Kreis zu fahren ist wirklich langweilig. Fuer mich muessen mindestens vier Loks gleichzeitig unterwegs sein um das ein bischen interesant zu machen.
Fuer meinen Teil muss ich mir immer wieder neue Aufgaben suchen um das ganze interesant zu behalten, Wie beim RC modellfliegen ist das glucklicherweise ein bodenloses Fass, es gibt kein Ende oder no Limits.
Dummerweise habe ich meine zwei Boys nie in solche Projekte einbezogen und deshalb war in einem gewissen Alter das Interess weg. Im Ruckblich muss ich ehrlich sagen dass es einer meiner groessten Fehler war die Boys nicht in all die Projekte miteinzubeziehen.


Interesante Herausforderungen warnen fuer mich Dinge wie ein DCC gesteuerter Pantograph an meinen E-Loks herzustellen und einzubauen..
http://s168.photobucket.com/user/Rigibahn/media/Bild07.jpg.html
http://s168.photobucket.com/user/Rigibahn/media/Bild03.jpg.html
http://s168.photobucket.com/user/Rigibahn/media/Bild09.jpg.html

Ein anderes Project war fuer mich Loks mit Kugelgelagerten Achsen nachzuruesten.
http://s168.photobucket.com/user/Rigibahn/media/DetailGetriebe.jpg.html
http://s168.photobucket.com/user/Rigibahn/media/SplitAchse.jpg.html
http://s168.photobucket.com/user/Rigibahn/media/SplitAchse.jpg.html

Oder gar ein komplet selbst gebautes Viadukt zu realisieren.
http://i168.photobucket.com/albums/u175/Rigibahn/100_2563.jpg
http://s168.photobucket.com/user/Rigibahn/media/100_3473.jpg.html

Ein Biege Geraet fuer Flexgeleise zu konstruieren.
http://s168.photobucket.com/user/Rigibahn/media/100_3841.jpg.html

Und und und

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorKarl8 G.8, Deutschland / 321277
Datum09.08.2018 05:151340 x gelesen
>>> Zum Thema (so mein Sohn ;-) ) Well, ich bin in einem Alter in dem es unmoeglich ist dass Du irgendweie mein Vater sein koenntest. <<<

*** lol *** sorry for confusion - "Lokomotiven steuern ist langweilig, fahren ja nur geradeaus" - das sagte mein Sohn immer zu mir, wenn ich ihn überreden möchte, doch mit mir mir Eisenbahn zu spielen *** lol ***

Und bezüglich des Rests bleibe ich bei meiner Aussage.

LG vom Karl

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorPius8 J.8, Arizona / USA321276
Datum08.08.2018 15:431203 x gelesen
Karl,
Ghz it is, sorry.

Karl, wenn ich Deinen Komentar ueber Brushless motoren lese bin ich nicht sicher ob Du up to date bist mit Deiner Information. Nicht messbar, Quatsch, Simple Loks, nur bei Dronen, Gerade aus fahren, sind keine Werte die man braucht um einen motor zu bestimmen.

Erst seit man Brushless Motoren und Lipo Batteries kaufen kann gibts sowas wie relevanter Electro Flug.
LGB Bueler Motoren haben keine Nneodymium super Magnete eingebaut was ein Grund ist fuer die lesser Efizienz. Ein LGB Motor hat viel laengere Einschaltzeiten an den Motor Spulen zumal das nicht anderst moeglich ist mit einem Kommutators und Kohlenbuerste. Beim Brushless Motor wird die Einschaltzeit an der Motorspule prezise gerechnet, wird automatisch nachjustiert je nach RPM. Eine wesentlich kuerzeren Einschaltzeit an der Motorspule ist das Resultat was im Ende so viel Strom spart. Andere Vorteile sind dass 90% aller Brushlessmotoren Kugelgelagert sind und generell wesentlich mehr Pole haben
Karl ich frage mich ob man solche Argumente mit "absolut nicht messbar oder Quatsch" abschreiben kann?

Zum Thema (so mein Sohn ;-) ) Well, ich bin in einem Alter in dem es unmoeglich ist dass Du irgendweie mein Vater sein koenntest.

Gruss PJ

Hier noch ein Link zu Fotos von einigen Brushless Motoren aus meiner Sammlung und auch vom Test Stand fuer solce Motoren.

http://i168.photobucket.com/albums/u175/Rigibahn/Brushless%20Motor%20Data/P1060477_zpsf17soqvj.jpg
http://i168.photobucket.com/albums/u175/Rigibahn/Brushless%20Motor%20Data/P1000963_zpsgr4gyzy9.jpg

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorKarl8 G.8, Deutschland / 321275
Datum08.08.2018 04:271219 x gelesen
Hallo Pius,

Ich hoffe, Du meinst 2,4Ghz (und nicht Mhz).

Ob Brushleses oder nicht, würde ich nicht von der Steuerung abhängig machen. Das sind zwei völlig getrennte Themen.

Ich kann über mein WLAN ebenfalls Brushless Motoren ansteuern. Würde mir allerdings im Traum nicht einfallen (bei 50+ Loks) - Kosten sind da noch mein geringeres Problem.

Der reale Unterschied auf dem Gleis ist absolut nicht messbar. Bei Drohnen &Co geht es technisch gar nicht anders - aber bei simplen Loks, die lediglich geradeaus fahren ... (so mein Sohn ;-) ) - absoluter Quatsch, sorry.

Und - mir ist in 20 Jahren mal ein Bühler Motor über die Wupper gegangen ...! Den habe ich für ein paar Euro ersetzt.

Über WLAN kannst du übrigens 253 Lok parallel vom Smartphone aus fahren - fraglich nur, ob Dein (das menschliche) Gehirn das schafft. :-)

LG vom Karl

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorPius8 J.8, Arizona / USA321274
Datum08.08.2018 01:521152 x gelesen
Hi Paul,
Dein Hinweis zu Airwire war sehr interesant. Airwire hat neu eie Fernsteuerung mit dem, Namen "Evo Duo". Das heist ein 2.4mhz Funk Kontroller mit dem man gleichzeitig zwei Loks independent fahren kann. Cool das ist wie beim Digitrax Handy DT400 aber mit direkt Likn in die Lok. NICHT DCC

Fuer mich ist aber das beste das Airwire Lemon 2.4ghz Empaenger verwendet. Die Lemon Empfaenger verwenden wir schon in unseren Dronen und auch in unseren Modellflugzeugen.

Airwire verkauft neben dem Lemon Empfaenger auch Decoder (speed Controller) und Switcher fuer Sound zu aktivieren.

Was aber mir am besten gefaellt ist dass ich am Lemon Empfaenger einen ueblicher ESC einstecken kann und mit einem ESC (electric speed controller) fuer brushless motoren kann ich nun auch endlich einen Buerstenlosen Motor in der Lok einbauen, und das alles mit gaengigen Bauteilen die billig sind und leicht zu finden.Beim Brushless Motor werde ich einen inrunner verwenden (interner Drehanker) die Kunst ist es einen Motor zu finden der einen KV Wert hat sodass die RPM gleich ist wie bein LGB Buehler motor. (KV Wert ist RPM per volt) Eventuelle Massdifferenzen werde ich mit einer gedrehten Alu Huelse kompensieren. die Motorachse zu aendern ist fuer mich eine Kleinigkeit.

https://www.google.com/search?q=4s+brushless+inrunner&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwjctfeNi9zcAhVP-6wKHRNZADkQ_AUIDCgD&biw=1024&bih=646

Die gaengigen brushless Motoren benoetigen wesentlich weniger Strom um die gleiche Leistung wie ein Buehler motor zu machen. Brushless Motoren haben normalerweise ein hoeheres Drehmoment denn irgend ein Buehler Motor. Wie der Name sagt Brushless Buerstenloser motor, da gibts keine Kohlen die am Kollector abbrennen, kein Kohlenstaub im motor, keinen Verschleiss. So auf simple Art erklaert, Laengere Fahrzeiten mit Aku und laengere Zuege.

So cool, endlich ist es mir moeglich einen lang gehegten Plan zu realisieren, Aiewire und brushless it will be.

PJ

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorPius8 J.8, Arizona / USA321273
Datum06.08.2018 16:031566 x gelesen
Karl Max und Paul ,
Vielen Dank fuer all den Input.
Ich bin immer noch auf der Suche zumal ich bislang nichts gefunden habe das mir gefaellt.

Beim Suchen habe ich diese neue Steuerung gefunden die sehr interesant ist. Direkt zur Lok mit Blue Thooth und wahlweise Strom vom Gleis oder Battery.

https://www.youtube.com/watch?v=Hrokc9KQOHA
https://www.youtube.com/watch?v=1yIhcD3jIgk
https://www.youtube.com/watch?v=_4qJFlNt95Y
https://www.youtube.com/watch?v=G9eCDpkBW0k

gruss pius

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorPaul8 F.8, Neustadt / RP321272
Datum06.08.2018 00:031343 x gelesen
Hallo Pius,

in Ergänzug zu den Systemen, die Du schon angeschaut hast, solltest Du noch folgende Lösungen prüfen:

- Locolinc 200 (www.locolinc.com)
- Airwire von CVP (www.cvpusa.com)
- RailPro über RCS (www.rcsofne.com)

Zu Details können wir uns gerne über private eMail austauschen.

MfG
Paul Frießem

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorKarl8 G.8, Deutschland / 321271
Datum05.08.2018 22:361361 x gelesen
Hallo Pius,

ich fahre meine Loks per Smartphone (Android only) über WLAN Direktsteuerung. Das Ganze stelle ich auch Clubfreunden zur Verfügung, bzw. rüste ihre Loks um.

Dabei verwende ich Raspberries, die wiederum einen ATMEL Prozessor für die Grundfunktionen der Lok steuern.
Ich verwende 40 !!! Ampere H-Brücken, damit kann man auch sehr robust mehrmotorige USA Loks steuern ... ;-))

Besonderes Schmankerl:
Die Software-Updates sowohl für den Raspberry als auch den unterlagerten Atmel Prozessor holt die Lok sich aus einem Cloud-Server via Internet.
Der Raspberry ist seit Anfang dieses Jahres auch in der Lage, den unterlagerten Atmel Prozessor zu flashen, man benötigt selbst also keine Programmierkenntnisse oder Programmierumgebung mehr.

Die Lok kann man auch per GSM oder LTE über das Internet steuern - wenn das Smartphone sich ausserhalb des WLAN befindet. Das macht Sinn, wenn man die Anlage mit Cameras live beobachten kann.

Das System ist aber nicht am Markt zu erwerben. Du muss Schaltplan lesen (und löten) können.

Bauteil- (Selbst-) Kosten ca. 60 Euro pro Lok.

LG vom Karl

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorMax 8M., Germany / 321269
Datum05.08.2018 00:281393 x gelesen
Moin,

Geschrieben von ---Hier Namen einfügen--- Mit all den Problemen in Mind ueberlege ich mir eine neue Steuerung zu kaufen die per funk direkt zum Lokempfanger geht.

Ist in Europa eher ungebräuchlich. Hier ist DCC mit entsprechender Hardware (z.B. Funkhandregler) der weitläufige Standard. Am weitesten verbreitet dürfte hier bei Gartenbahnern das System von Massoth (bzw die ehemalige LGB-Vatriante) sein.
Es gibt zwar Akku-Funk Fahrer, aber diese nutzen meist Steuerungen wie sie auch die Flug- und Schiffsmodellbauer verwenden. Einzig Train-Line hatte mal ein System, welches aber wieder (vermutlich wegen zu geringer Akzeptanz) mehr oder weniger verschwunden ist. Es gab auch mal Ansätze mit W-Lan, welche aber das gleiche Schicksal ereilten.
Würde ich persönlich aus Sicht der Zukunftsfähigkeit keinen Cent drauf setzen.

In den USA ist ja Funksteuerung diekt zur Lok eher mehr verbreitet. Wenn es so etwas sein soll, dann sicherlich mal in den US-Foren stöbern. Das dürfte hilfreicher sein. Evtl. auch mal nach GB auf die Insel schauen.

Wenn es doch in Richtung DCC System geht, kommt auch ganz schnell die Glaubensfrage hoch. Jeder hält da meist sein System für das Beste. Ein bestes System gibt es aber nicht. Mann muss es nach seinen Anforderungen auswählen. In dem Fall vielleicht dann doch mal Richtung Massoth schauen. Ist im Verhältnis Preis/Funktion/Langlebigkeit sicherlich die vernünftigste Alternative. Die haben auch für die USA zugelassene Funkverbindungen zu den Fahrreglern.

LG
Max

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorPius8 J.8, Arizona / USA321268
Datum03.08.2018 16:521744 x gelesen
Hi Folks,
Vor 8 jahren hatte ich das letzte mal eine Anlage im Garten. Vor einem monat bin ich umgezogen in unser neues Haus das waehrend den letzten 7 Monaten gebaut wurde. Das neue Haus hat ein 2Acre Lot (8000qm) genugend Platz um wieder meine Gartenbahn zu aktivieren. Zur zeit steht hohes Grass wo die Anlage aufgestell wird, und ich werde hier Bilder einstellen vom Progress und was der Status is heute..
Gestern hatte ich wieder einmal meine DCC Steuerung hervorgeholt und wie auf den Bildern zu sehen ist die Steuerung ziehmlich verstaubt und vermutlich out of date.
Wenn ich mich richtig erinnere hat das ganze mit kleinen Einschraenkungen ziehmlich gut funktioniert. Eine Bedingung war dass das Geleise immer gereinight werden musste zumal wir in Phoenix unmaessig viel Staub hatten. Die letzte Verbesserung war dass ich ein funktionierendes Power Supply gefunden habe, das (Digitrax PS2012) Power suply war eine echte Verbesserung die sicherstellte dass immer genugend Power am Geleise vorhanden war, das auch wenn vier Zuegen gleichzeitig unterwes waren. Mit dem DT200 handy konnte man zwei Loks Gleichzeitig kontrollieren. Speed und reverese wurden mit zwei Drehknoepfen gesteuert was so simple und bediener freundlich war. Die Nachteile waren das DCC signal am Geleise das nicht immer sauber empfangen wurde und die Infrared Verbindung von Zentrale zu Handy.
Mit all den Problemen in Mind ueberlege ich mir eine neue Steuerung zu kaufen die per funk direkt zum Lokempfanger geht. Die suche im internet war nicht sehr erfolgreich. Bislang habe ich Trainline , Lenz Zimo, Digitrax, Railboss und Revolution angeschaut aber nichts hat mich wirklich ueberzeugt. So wenn jemand denkt dass ich dies oder jenes anschauen sollte waere ich dankbar fuer allen Input.





http://i168.photobucket.com/albums/u175/Rigibahn/KISS%20LOK/Digitrax/P1050024_zpsv6qiffan.jpg
http://i168.photobucket.com/albums/u175/Rigibahn/KISS%20LOK/Digitrax/P1050025_zpstqtegtos.jpg
http://i168.photobucket.com/albums/u175/Rigibahn/KISS%20LOK/Digitrax/P1050025_zpstqtegtos.jpg
http://i168.photobucket.com/albums/u175/Rigibahn/KISS%20LOK/Digitrax/P1050021_zps7uio9omu.jpg
http://i168.photobucket.com/albums/u175/Rigibahn/KISS%20LOK/Digitrax/P1050022_zps2ds9lpox.jpg
http://i168.photobucket.com/albums/u175/Rigibahn/KISS%20LOK/Digitrax/P1050023_zpsnxq4vmiw.jpg

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
banner

 03.08.2018 16:52 Pius7 J.7, Arizona
 05.08.2018 00:28 Max 7M., Germany
 05.08.2018 22:36 Karl7 G.7, Deutschland
 06.08.2018 00:03 Paul7 F.7, Neustadt
 06.08.2018 16:03 Pius7 J.7, Arizona
 08.08.2018 01:52 Pius7 J.7, Arizona
 08.08.2018 04:27 Karl7 G.7, Deutschland
 08.08.2018 15:43 Pius7 J.7, Arizona
 09.08.2018 05:15 Karl7 G.7, Deutschland
 12.08.2018 16:07 Pius7 J.7, Arizona
zurück


Gartenbahn-Forum / © 1996-2016, www.jmayer.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt