banner

Sortierung umschalten zurück

ThemaMauerdurchgang zum Schattenbahnhof7 Beträge
RubrikAnlagenbau (aussen)
 
AutorJürg8en 8J., Mannheim / Baden-Württemberg321213
Datum03.01.2018 16:171973 x gelesen
Hallo Gartenbahnfreunde,

mit dem anstehenden Umzug wird eine neue Gartenbahn geplant und gebaut. Hierbei wird es auch einen Schattenbahgnhof im Haus geben von dem man direkt auf die Stecke im Garten fahren kann.
Aber wie gestaltet man das Stückchen Strecke durch die Mauer von innen nach draußen? Bei Betrieb sollte es relativ einfach möglich sein, die Duchfahrt zu ermöglichen, bei Betriebsende muss das Loch in der Wand wieder verschließbar sein. Und zwar richtig, damit einerseits nichts unerwünschtes reinkommt (z.B. Ungeziefer) und gleichzeitig auch die Wärme im Haus bleibt. Also Durchzug und Undichtigkeiten sind nicht erwünscht. Erschwerend kommt hinzu, dass die Durchfahrt auf Bodenniveau des Raumes erfolgt und dass man in die Ecke, in der die Eisenbahntüre eingebaut werden soll, von innen dann schwierig erreichbar ist, wenn mal alles fertig ist (eine H0-Anlage steht dann über dem LGB-Schattenbahnhof). Also entweder etwas elektrisches oder etwas von außen. Glücklicherweise ist hier ein Balkon, sodass die Stelle am Haus außen regengeschützt ist. Ein Fenster falsch herum, also innen nach außen und außen nach innen?
Ich bin gespannt auf eure Lösungen und Ideen.

Grüße
Jürgen

Mit freundlichen Grüßen
Jürgen Janz

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorPaul8 F.8, Neustadt / RP321214
Datum03.01.2018 17:221779 x gelesen
Hallo Jürgen,

ich kann zwar keine persönlichen Erfahrungen beisteuern, aber als Idee: Schau doch mal im Netz nach Katzenklappen, die müssen doch ähnliche Anforderungen erfüllen.
Außerdem gibt es im Garden Railways Magazin August 2016 einen Artikel, in dem verschiedene Lösungen vorgestellt werden. Ggfls. Näheres über Private Mail.

MfG Paul

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorBahn8 A.8, Nürnberger Land / Bayern321216
Datum03.01.2018 18:411944 x gelesen
Servus
ich habe einfach einen alten Fensterrollo zurechtgebastelt.
Bewege es mit einem 24V Spindelmotor (aus einem alten Aufstehsessel)
Das Rolltor kann ich mit dem Lokhandy als Weiche "auf und zu" schalten.

Hier ein kleines Video:
Rolltor von Außen

Rolltor Antrieb von innen

Schöne Grüße Andy :D

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorJürg8en 8J., Mannheim / Baden-Württemberg321217
Datum04.01.2018 19:341729 x gelesen
Danke für erste Antworten.
Die Katzenklappe beim Nachbar ist mit 15 cm Höhe leider zu klein.
Die beiden Rolltorvideos sind super, lassen am Schienenprofil noch eine Lücke offen durch die es "ziehen" könnte. Oder ist das nicht sonderlich von Belang?
Für die englischsprachige Zeitschrift habe ich keinen Zugang. Das veröffentlichte Foto zeigt von Innen eine Idee, die ich mir vorstellen könnte. Für Außen das gleiche nochmals?
Meine E-Mail-Adresse für PN: juergen.janz@gmx.net
Grüße Jürgen

Mit freundlichen Grüßen
Jürgen Janz

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorAndy8 H.8, Neunkirch / Schweiz321222
Datum08.01.2018 12:411704 x gelesen
Hallo Jürgen Jantz
Ich entsinne mich an einen Artikel (Gartenbahnprofi) ohne gewähr der dieses Thema behandelte31473102gz.jpg

Vielleicht hilft Dir das weiter
Gruss Andy

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorJürg8en 8J., Mannheim / Baden-Württemberg321225
Datum10.01.2018 20:011796 x gelesen
Danke Andy für deinen Beitrag.
Leider wird bei mir die Zufahrt direkt auf Fussbodenniveau erfolgen. Eine Brücke kann hier nicht eingesetzt werden. Außerdem ist die Ecke mit dem Mauerdurchgang später nur schwer zugänglich, da über dem Gartenbahnabstellbahnhof noch eine H0-Anlage erichtet wird. Und zwischen beiden Ebenen soll dann noch ein tiefes Regal als Abstellfläche für weitere 45mm-Fahrzeugen eingesetzt werden.
In Gedanken bin ich schon viel weiter als in der Realität. Da ist der Raum gerade erst tapeziert und der Laminatboden fehlt noch.
Gruß Jürgen

Mit freundlichen Grüßen
Jürgen Janz

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorKnut8 S.8, Ontario / Canada321226
Datum10.01.2018 22:071876 x gelesen
Hallo Jürgen,

Ich würde in der Öffnung, zwischen Innen und Aussen, ein Stück Gleis einsetzen das man dann leicht mit dem Split Jaw Schienenverbinder 40401 herausnehmen kann.

Dann kannst du die Öffnung vollkommen verschliessen ohne Platz für die Gleisprofile lassen zu müssen.

Was du zum Verschliessen benutzt hängt von den Wetterverhältnissen in deiner Gegend ab und wieweit du diese Öffnung im Winter insulieren willst.

Gruß
Knut

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 

 03.01.2018 16:17 Jürg7en 7J., Mannheim
 03.01.2018 17:22 Paul7 F.7, Neustadt
 03.01.2018 18:41 Bahn7 A.7, Nürnberger Land
 04.01.2018 19:34 Jürg7en 7J., Mannheim
 08.01.2018 12:41 Andy7 H.7, Neunkirch
 10.01.2018 20:01 Jürg7en 7J., Mannheim
 10.01.2018 22:07 Knut7 S.7, Ontario
zurück


Gartenbahn-Forum / © 1996-2016, www.jmayer.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt