banner

Sortierung umschalten zurück

ThemaDie Berichterstattung über ?Die Welt der LGB? geht weiter76 Beträge
RubrikGartenbahn im Internet
 
AutorWolf8gan8g N8., Wesseling / NRW320561
Datum29.08.2015 21:0523518 x gelesen
Der Redakteur der IIm-Online-Nachrichten der LGB-Freunde Much hat nach vierjähriger Pause neuen Schwung aufgenommen und wird wieder aus dem alten und neuen LGB-Umfeld berichten (siehe LGB-Much) Die Erde dreht sich weiter und viele treue LGB-Freunde interessiert dieses Thema offensichtlich immer noch :)

Viel Vergnügen mit einem immer noch schönen Hobby
Wolfgang


Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorWolf8gan8g N8., Wesseling / NRW320597
Datum19.10.2015 19:0422100 x gelesen
Im Oktober zeigen die LGB-Freunde Much diese Weihnachts-Straßenbahn mit Aussichtswagen zum Stichwort "Kauf-Strategie" :)



Gruß
Wolfgang


Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorHein8z F8., Solingen / NRW320598
Datum19.10.2015 20:4221774 x gelesen
Hey Wolfgang,

du weisst nicht, warum LGB so ist, wie sie ist? Nachdem LGB von Märklin übernommen wurde, habe ich bereits gesagt: das ist ein ungeliebtes Kind. Warum Märklin diesen Schritt vollzogen hat wissen nur die Götter.
Schau dir nur das Programm an: an RhB wird rumgebastelt, Harz stagniert und US (mein Thema) ist doch seit Jahren nix Neues mehr gekommen. Neuheiten sind doch fast ausschliesslich Neulackierungen bzw. Neuproduktionen aus alten Formen. 'tschuldigung - jetzt die Franzburg...
Schau aber mal auf die Preisentwicklung. Kann sich doch kaum noch Jemand leisten. Von der Qualität und dem Ersatzteilservice wollen wir mal nicht sprechen.
Zur Ehrrettung von Märklin muss man aber auch gestehen, dass echt neue Fahrzeuge unheimlich teuer in der Entwicklung sind. Auch der viel beschworene "demagophische Wandel" - siehe second hand Markt - schlägt sich auf die Verkaufszahlen für Neuware nieder. Tja, und irgendwann ist auch der grösste Keller voll und somit die Kapazitätsgrenze des Modellbahners erreicht.
Modellbahn ist allgemein rückläufig. Warum sollte ausgerechnet die Gartenbahn davon verschont bleiben.

Gruss Heinz


Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorRein8hol8d B8., GeislingerSteige / 320600
Datum20.10.2015 09:1521515 x gelesen
Hallo Herr Neumann,

ja, so aus der Ferne...

Aus Ihren Bemerkungen:
Das Thema ?LGB? hatte man ohnehin räumlich abgeschoben, ? in die ?EWS Arena? abseits vom übrigen Geschehen.
Von abgeschoben kann keine Rede sein, die Hallen im Stauferpark nämlich mit den kleineren Spurweiten belegt (und gut besucht),
die EWS-Arena ins ShuttleBusnetz eingebunden und mit weit mehr Gartenbahn-Thematik als je in früheren Veranstaltungen (die Sie vermutlich auch nicht besucht haben?), z.B. eine riesige LGB-Indoor-Anlage, die im Stauferparkgelände so gar nicht mehr gscheit unterbringbar gewesen wäre , einer im Außengelände und einer in Anbetracht des Aufwandes und der generellen Bedeutung der Spur "G" ordentlichen Zahl Aussteller/Verkäufer.

Wären Sie für einen tampon-bedruckten Sonderwagen denn extra gekommen?

Zum RhB-Schienentraktor: Vielleicht antworten Sie ja aus wohl eigener Erfahrung (Eigenbesitz oder persönlich erlebt) auf den Forumsbeitrag von Erwin K. Wüest? Das GB-Forum lebt von inhaltlich-kritischen Diskussionen....


Have biG fun with biG trains !!

Reinhold

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorMax 8M., Germany / 320601
Datum20.10.2015 10:4321753 x gelesen
Hallo Herr Franzbohnenkamp,

Geschrieben von Heinz Franzbonenkamp...das Programm ... stagniert ... nix Neues /// Schau aber mal auf die Preisentwicklung. Kann sich doch kaum noch Jemand leisten.

das ist schon ein ganz schönes Gewimmer was Sie hier von sich geben, noch dazu mit dem selbst erteiltem Knieschuss. Klassischer Volltreffer!!
Sie beklagen im ersten das Programm, fehlende Neuheiten und Weiterentwicklungen und im nächsten Schritt beklagen Sie die Preisentwicklung, das sich kaum noch jemand die Dinge leisten könnte??

Schulich gesehen für Sie: Beton-6, setzen

Wenn Sie aus Ihren eigenem Empfinden ableiten, das "Sie" sich die Sachen fast nicht mehr leisten können, dann sollten Sie erkennen, das es sich dabei eben nicht um ein Hobby handelt, welches Ihrer Einkommensklasse entspricht. Schauen Sie sich nach preisgünstigeren Alternativen z.B. in kleineren Spurweiten um, wenn es doch Modellbahn sein soll.

Der Firma Maerklin muss man allerdings schon eine gewisse Weitsicht bescheinigen, zumindest seit der Übernahme durch Simba. Da wird strategisch schon sehr auf eine geordnete Weiterentwicklung geschaut, Stichworte Modulbauweise, digitale Steuerungssysteme.... . Man ist schon lernfähig, auch was die Wünsche von Kunden angeht, nur eben nicht mehr so wie das früher mal bei alt-LGB war, wo es höchst RICHTERliche Entscheidungen nach dem Face-Prinzip gab, sondern man wägt eben auch wirtschaftliche Interressen ab, eben mit wieviel Aufwand kann ich zu welchem Preis wieviel verkaufen oder andersrum, wieviele Abnehmer sind bereit welchen Preis zu zahlen.
Vielleicht ist dort auch ein Grund zu suchen, warum für US (also Ihr Thema) in den letzten Jahren "nix neues" mehr gekommen ist. Es wird schlichtweg an Abnehmern fehlen, welche sich das leisten "wollen / können" oder ddie das überhaupt interresiert.
Selbst Aritocraft hat das im eigenen Riesenreich Amerika, Heimat der US-Bahn, zu spüren bekommen.

Geschrieben von Heinz FranzbonenkampModellbahn ist allgemein rückläufig. Warum sollte ausgerechnet die Gartenbahn davon verschont bleiben
Modellbahn ist nicht wirklich rückläufig. Wenn das so wäre, gäbe es schon längst nicht mehr so viele Anbieter. Modellbahn spielt sich (zumindest auf die kleinen Spurweiten) halt im dunklen Kellerchen ab.
Und die Gartenbahn, die wird schon verschont, Sie muss bloß exklusiv genug bleiben, denn wer will schon etwas haben, was jeder hat.
Stell Dir vor, jeder könnte Bentley, Lamborghini oder Ferrari fahren, was würde man dann mit den ganzen Gölfen, Twingos, KIAs und Co machen ???

MfG
Max


Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorHelm8ut 8K., Steinfurt / NRW320603
Datum22.10.2015 10:4821492 x gelesen
Geschrieben von Max MüllerModellbahn ist nicht wirklich rückläufig.

Diese Aussage überrascht mich. Es wäre schön, wenn das Hobby nicht rückläufig wäre.
Zu meiner Schulzeit hatten über die Hälfte der Jungen in meiner Klasse eine Modellbahn, also zumindest einige Gleise, Weichen und 1 - 3 Lokomotiven. Dazu dann noch vielleicht einige Faller-Häuschen. In der Vorstellungswelt von Kindern existiert die Modellbahn heute nur noch dann, wenn der Vater das Hobby betreibt. In der Vorweihnachtszeit gab es in den Schaufenstern des Fach- und Einzelhandels oft "etwas auf Schienen" zu sehen, das hin- und herfuhr oder die Ausgestellten waren umfuhr. Zu meiner Kindheit war das um die Weihnachtszeit regelmäßig in 6 Geschäften der Fall, wobei zwei komplettt ausgestattete Anlagen dabei waren. Und heute? In einem Elektrortikelgeschäft stellt der Sohn seine kleine Bahn vor Weihnachten aus. Das war's dann auch schon.
Der geschäftstüchtige Vater hatte den Gedanken, zumindest vor Weihnachten Anfangspackungen mit einigen weiteren Basisartikeln (Gleise, einige Wagen) in sein Verkaufsprogramm aufzunehmen, um Leuten die Möglichkeit zu geben, spontan etwas zu kaufen, wenn der NAchwuchs vor dem Schaufenster lange genug die Nase plattgedrückt und zu quengeln begonnen hatte. Aber - es wundert hier wohl keinen - keine Modellbahnfirma war bereit, den Händler zu beliefern. Da hat die Industrie eine Chance vertan. Nach dem Motto "alles oder nichts" hat sich besonders Märklin hervorgetan, die ein ganzes Schaufenster für sich ganzjährig alleine für sich haben wollten und der Händler das komplette Programm incl. Spur 1 aufdrücken wollte. So lebe ich in einer modellbahnerischen Disapora - 34.000 Einwohner hat das Städtchen. Kann man sich da wundern?


Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorCall8i I8., OWL / 320605
Datum22.10.2015 16:2221241 x gelesen
Ich kann die Ausführungen nur unterstreichen. Die Zeiten haben sich drastisch verändert. In unserer relativ großen Stadt mit über 300.000 Einwohnern gibt es nur noch 1 Laden, der mit ausreichenden Modellbahn-Angeboten ( neben allen möglichen anderen Modellbau-Artikeln ) bestückt ist, wobei die großen Spuren kaum noch angeboten werden. Schuld an dieser Entwicklung ist aber zu einem großen Teil auch die "echte" Bahn. Welche Bahnvielfalt herrschte vor 50 oder 60 jahren? Welche unterschiedlichen interessanten Triebfahrzeuge waren zu bestaunen? An wievielen - inzwischen stillgelegten Bahnstrecken - saßen Kinder und bestaunten die Dampfloks und Triebwagen? An wievielen Verladestationen konnten wir Älteren als KInder interessanten Rangier- und Verladebetrieb beobachten? Und heute? Langweilige ICE, die kaum noch Ähnlichkeit mit einem wirklichen Zug haben! Weggefallene Pack-, Post- und Paketwagen. Vergammelte nicht mehr genutzte Verladerampen, aufgegebene Bahnhöfe mit verrammelten Türen, Gleise zwischen denen Birken und Fichten wachsen. Die katastrophale Verkehrspolitik der vergangenen Jahrzehnte hat dazu beigetragen die Modellbahnszene fast nur noch für "ergraute Herren", die noch die andere Bahn kennen und Nostalgiker am Leben zu erhalten. Und wenn ich dann noch Kinder in der Nachbarschaft erlebe, die bereits schulpflichtig, noch niemals mit der Bahn gefahren sind, dann wird mir alles klar.


Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorHelm8ut 8K., Steinfurt / NRW320606
Datum22.10.2015 22:3721205 x gelesen
Geschrieben von Calli I.Die katastrophale Verkehrspolitik der vergangenen Jahrzehnte hat dazu beigetragen.....
Nicht nur die. Sondern vor allem die Leute, die lieber im Stau mit ihren Autos stehen und mit dem Finger auf die Bahn zeigen, die sie nicht mehr benutzen, weil angeblich alle Züge massiv verspätet sind.
Aber grundsätzlich stimme ich Dir zu: die Bahn ist im Kopf der Leute nicht mehr präsent, viele Bahnhöfe sind verlottert. Viele Bahnstrecken sind aufgelassen.
Andereseits muss man zugeben, dass sich auch Einiges in den letzten Jahrzehnten verbessert hat: Auf der Bahnstrecke Münster Gronau haben wir einen Stunden-Takt, zu den Hauptverkehrszeiten einen Halb-Stundentakt. Alles bis in die späten Abendstunden und das auch am Wochenende. Das Konzept, das der Bahn regelrecht aufgedrängt werden musste, hat dazu geführt, dass sehr viel mehr Leute nach Münster pendenl, als noch vor wenigen Jahren.
Entschuldigt bitte, dass ich vom Ausgangsthema zu weit abgeglitten bin.


Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorMax 8M., Germany / 320608
Datum22.10.2015 23:2121336 x gelesen
Geschrieben ---Calli I--- Die Zeiten haben sich drastisch verändert. In unserer relativ großen Stadt mit über 300.000 Einwohnern gibt es nur noch 1 Laden, der mit ausreichenden Modellbahn-Angeboten ( neben allen möglichen anderen Modellbau-Artikeln ) bestückt ist


Tja, schon wieder so ein Beton-6, setzen Schüler.

Hallo Leute, schaut euch doch eure eigenen Modellbaufreunde mal genau an, wenn sie vor versammelter Modellbahnermeute prahlen, wie billig sie wieder etwas in irgendeinem Internethandel gkauft haben. Und die besten pranzen dann noch damit, wie sie sich das geile Teil vorver noch beim letzten verbliebenem Händler der Stadt vor der doch so billigen Internetbestellung begutachtet haben.

Geiz ist halt geil !!!!!

Die Zeiten haben sich geändert, nur verstehen die wenigsten den Sinn. Leben und leben lassen, wer versteht das noch und lebt es loyal zum letzten Händler der Stadt?

Achso, nur nebenbei: Bad Bodenteich, 3780 Einwohner hat einen Modellbahnhändler mit vollständigem Spur G Angebot. Mit riesigem Ladengeschäft....

Also Calli I, Ihre Behauptungen sind klassische Sandalenlatscherporolen


Max


Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorRein8hol8d B8., GeislingerSteige / 320609
Datum23.10.2015 09:0721245 x gelesen
Geschrieben von aka Max Müller nur nebenbei: Bad Bodenteich, 3780 Einwohner hat einen Modellbahnhändler mit vollständigem Spur G Angebot. Mit riesigem Ladengeschäft....


Naja....
Ich glaube nun nicht, daß die hier gemeinte Fa. Modell-land.de just sich von Kunden aus Bad Bodenteich und auch aus fernerer Umgebung anreisend ernähren kann mit/trotz/wegen "vollständigem Spur G Angebot". Das ist ein sehr großer internetgestützer Versandhändler.


Have biG fun with biG trains !!

Reinhold

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorKarl8 G.8, Deutschland / 320610
Datum23.10.2015 13:0321160 x gelesen
Geschrieben von ---unserem Max Müller--- Die Zeiten haben sich geändert, nur verstehen die wenigsten den Sinn. Leben und leben lassen, wer versteht das noch und lebt es loyal zum letzten Händler der Stadt?

Achso, nur nebenbei: Bad Bodenteich, 3780 Einwohner hat einen Modellbahnhändler mit vollständigem Spur G Angebot. Mit riesigem Ladengeschäft....

Also Calli I, Ihre Behauptungen sind klassische Sandalenlatscherporolen


Ganz Gallien ist von Cäsar besetzt? Ganz Gallien? Nein, ein kleines Dorf (ähnlich Bad Bodenteich) leistet nach wie vor den Römern heftigen Widerstand. Dank eines Zaubertranks, den ... ?


Ich empfehle das neue Asterix - just arrived! http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/neuer-asterix-band-kampagne-in-gallien-13868960.html

LG vom Karl


Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorHein8z F8., Solingen / NRW320611
Datum23.10.2015 20:3421178 x gelesen
Hey,
die gesamte Modellbaubranche ist vom Rückgang betroffen, allen voran leider die Modellbahn. Hab' mich darüber erst heute noch mit einem Händler unterhalten. Wie drückte er sich so schön treffend aus: jede Woche ein Abschiedsbrief von einem Hersteller.
Ein Händler, der nicht massiv im Internet-Geschäft tätig ist, hat keine Überlebenschance.
Johann hat insoweit recht, wenn er von seinem Enkel spricht. Die Begeisterung legt sich normalerweise schlagartig mit dem ersten Smartphone bzw. PC. Ist leider so.
Würden wir Foristen einen "Betriebsausflug" machen, würde man uns für eine Truppe Senioren mit ihren Betreuern (die Jüngeren) halten. So sieht übrigens auch die Struktur in den Modelleisenbahn Vereinen aus. Nachwuchs fehlt.
Weniger neue Modellbahner, plus steigender Second-hand-Markt, gleich geringere Produktionszahlen der Hersteller gleich höhere Einzelstückkosten. Ganz einfache Rechnung. Dadurch können sich immer weniger Neuware leisten bei dem derzeitigen Einkommens- und Kostenniveaus.
Auf die realitätsfernen Ansichten des Herrn Max Müller werde ich nicht weiter eingehen, sondern lasse ihn weiter auf seiner Insel träumen.
Gruss Heinz


Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorHelm8ut 8K., Steinfurt / NRW320612
Datum24.10.2015 11:3321260 x gelesen
Wenn man ein Kind für ein bestimmtes Hobby "konditionieren" will, muss man möglichst früh damit beginnen. Ein Erfolg ist damit aber auch nicht garantiert.

Für 3-jährige Kinder bietet sich als Einstieg eine Holzeisenbahn an. Kindgerecht und robust zu einem bezahlbaren Preis. Durch weiteres Zubehör kann das ständig erweitert werden. Auf Spielzeugbörsen sind Holzeisenbahnen auch gebraucht oft erhältlich. Bei Penny gibt es im Moment eine günstige Einsteiger-Packung

http://www.eichhorn-toys.de/de/marken-produkte/holzschienenbahn/


Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorGerh8art8 S.8, Berlin / Berlin320613
Datum26.10.2015 18:3421141 x gelesen
Hallo Freunde,
es ist viel gesagt worden, ich will nichts wiederholen.
Nachwuchssorgen nicht nur bei dem Hobbyeisenbahnern, sondern auch in den meisten Vereinen.
Was solls, wir können es nicht ändern, sondern genießen lieber weiter unser Gartenbahnhobby.
Was aber wenn man in die reiferen Jahre kommt, dass Kreuz tut weh und sonstige Abnutzungserscheinigen sind Alltag geworden und dann ist irgendwann Schluß.
Nachwuchs, kein Interesse, oder kein Nachwuchs! Was wird mit der Bahn???
Beim Händler billig verramschen oder auf einer Börse? Was bleibt übrig, das Internet!!!
Ich bin nicht pessimistisch, ich mache weiter mit meinen 78 Jahren, bis ich nicht mehr runter komme.
Wer übernimmt dann alles. Ist mir im Prinzip sch...egal, ich habe meine Freude damit gehabt, basta!
Was macht Ihr dann oder gibt es Leute die für Euch mit viel Zeit und Aufwendungen, versuchen, noch Geld daraus zu machen?
Gruß Gerhart


Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorHein8z F8., Solingen / NRW320614
Datum26.10.2015 19:3421146 x gelesen
Hey Gerhart,

ich werde jetzt erst 65, baue aber schon mal vor. Meine Imgartenrumkriechbahn habe ich abgebaut. Im kommenden Frühjahr baue ich eine recht minimalistische Bahn aufgeständert auf. Meine Knochen sind, berufsbedingt, durch.
Für den Winter habe ich auch schon vorgesorgt: eine Bahn in 0n30 harrt in Kartons der Dinge, die da noch kommen. Dann kann ich in der warmen Stube eisenbahnern.
Ich denke mal, damit genug Vorsorge getrieben zu haben, um dem Hobby zu fröhnen, bis ich den Deckel auf die Nase kriege. Die Kinder haben kein Interesse, aber was soll's: nach mir die Sintflut.

in diesem Sinne
Gruss Heinz


Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorJoha8nne8s B8., Rösrath / Deutschland320615
Datum26.10.2015 20:1021378 x gelesen
hallo Gerhart,
ein befreundeter Gartenbahner ist plötzlich gestorben und die Witwe stand da mit einer Außen- und einer Innenanlage ohne die geringste Ahnung.
Dann braucht man einen Freund, der sich dieser Sache annimmt (für andere Themen am besten auch passende Freunde mit dazu passender Ahnung) und auch Zeit und Mühen darauf verwendet, die Hinterlassenschaft zu sichten und zu einem fairen Preis unter das Volk zu bringen. In der Regel gibt es immer wieder Gartenbahner, die gerade neu anfangen oder erweitern und die über gebrauchtes Material nicht zuletzt aus finanziellem Aspekt nicht unfroh sind.
Material, das zerbastelt oder zerlegt ist, ist natürlich in der Regel nicht weiter verwertbar. Hier hilft nur die Konvolutabgabe oder die Pütz.

Schöne Grüße
johannes


Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorWolf8gan8g N8., Wesseling / NRW320834
Datum13.03.2016 18:0520745 x gelesen
Im März macht sich der Redakteur der LGB-Freunde Much seine Gedanken über "ausgefallene" Modelle und anderes :)



Gruß
Wolfgang


Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorWolf8gan8g N8., Wesseling / NRW320880
Datum20.04.2016 21:1320652 x gelesen
Bei den Neuheiten 2016 wird ein leicht gealtertes Modell vorgestellt:



Gruß
Wolfgang


Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorWolf8gan8g N8., Wesseling / NRW320921
Datum19.05.2016 08:0720701 x gelesen
Eine neue Straßenbahn und Gedanken im Mai:



Gruß
Wolfgang


Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorWolf8gan8g N8., Wesseling / NRW320942
Datum19.06.2016 20:3920500 x gelesen
Das ist der Wagen für den "positiv eingestellten Webmaster":



und das sind die "Gedanken im Juni" des Redakteurs der LGB-Freunde Much :)


Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorRein8hol8d B8., GeislingerSteige / 320955
Datum20.07.2016 20:3719904 x gelesen
na, wenn Hr. Neumann nicht vermeldet, dann tu ich es:

Die LGB-Much-Gedanken für Juli sind da: Ein offener Brief an die Geschäftsleitung von Märklin.


Have biG fun with biG trains !!

Reinhold

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorWolf8gan8g N8., Wesseling / NRW320957
Datum21.07.2016 08:5220037 x gelesen
Vielen Dank für den Hinweis! Hier noch der Link dazu.

Und ein Bildchen für Sylt-Freunde:

Gruß
Wolfgang


Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorA G.8, Lindlar / 320958
Datum21.07.2016 14:1819717 x gelesen
"(...) Das Fahrzeug ist einfach eine Fehlentscheidung!"

Jetzt muß ich aber doch mal widersprechen! Das Zitat bezieht sich auf den Sylter Schienenbus, den ich als eine sehr gelungenes Modell einer längst überfälligen Variante des Wißmarers sehe. Nicht jeder steht auf RhB oder Harz (wieviele solcher "Urlaub-Fans" gibt es denn im Vergleich?)! Und wenn man sich dabei vorhandener Formen bedienen kann, dabei trotzdem noch ganz guten Variantenreichtum erzielt, ist das ja kein Fehler. Gerade vom Schweineschnäuzchen währen ja noch weitere, einfach zu realiserende Varianten denkbar.

Ansonsten gebe ich Ihnen aber recht: der Preis ist viel zu hoch angesetzt, und den eingebauten Dekoder möchte ich auch nicht haben.

VG

Andreas


Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorRein8hol8d B8., GeislingerSteige / 320960
Datum22.07.2016 09:3619810 x gelesen
Hallo,
steht dieser Brief (nur) im Internet - oder ist der auch als Papierpost an die Adressaten gegangen?

Nebenbei: "in DM-Umrechnungen" sind mE nimmer realistisch - nach doch paar Jährchen mit dem Euro; oder rechnen Sie auch die Benzinpreise immer um: Oh Gott, der Liter Super heute wieder fast drei Mark....

Nebenbei II: Meines Erachtens werden auch wirkliche Produktverbesserungen by Märklin nicht en detail kommuniziert, z.B. die mittlerweile i. Ggs. zu den EPL-Produkten filigran durchbrochenen Laufstege der 40910 Boxcars.
(und mit einer gscheiten Bild-Einstellfunktion würde ich gerne Vergleichsbilder davon hier zeigen --- ceterum censeo...)


Have biG fun with biG trains !!

Reinhold

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorA G.8, Lindlar / 320967
Datum30.07.2016 11:0319717 x gelesen
dazu paßt (um mal dem eingebauten Sound-Dekoder des Schienenbuses etwas abzugewinnen): wer auf Bahnhofs-Ansagen steht, kann die Haltepunkte der alten Sylter Strecke im plattdeutschen Slang abrufen. Ein Gimmick, der m.W. auch nicht so offensiv kommuniziert wurde. Auch wurden die beiden verschiedenen Motoren soundmäßig umgesetzt.

Hier führt ein Händler das vor:

https://www.youtube.com/watch?v=gJv7SsofUzQ

VG

Andreas


Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorWolf8gan8g N8., Wesseling / NRW320972
Datum07.08.2016 09:0719638 x gelesen
Hier noch etwas Positives:

"Es geht so, - bei viel Wohlwollen!"



aus den Gedanken im August

Gruß
Wolfgang


Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorWolf8gan8g N8., Wesseling / NRW320982
Datum03.09.2016 12:5919410 x gelesen
Eine Herbstneuheit (von 2015 :) wird ausgeliefert:


dazu einige Gedanken im September.

Gruß
Wolfgang


Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorWolf8gan8g N8., Wesseling / NRW321022
Datum03.10.2016 11:3019230 x gelesen
... Weihnachten kommt bekanntlich immer so plötzlich :)

gedanken_10_16_10.jpg

dazu einige Gedanken im Oktober.

Gruß
Wolfgang

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorWolf8gan8g N8., Wesseling / NRW321039
Datum12.11.2016 16:5218909 x gelesen
Holzkiste mit neuem Inhalt :)

gedanken_11_16_02.jpg

dazu einige Gedanken im November

Gruß
Wolfgang

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorWern8er 8H. 8B., Wolpertshausen / Ba-Wü321040
Datum13.11.2016 16:5918778 x gelesen
Ist schon beachtlich, wie Wolfgang Neumann seine LGB-Berichterstattung durchhält! Da spricht sehr viel Herzblut mit. Ein fortwährender Abwärtstrend scheint für mich aber erkennbar. Wohin geht es mit LGB? Wohin mit unserer Gartenbahn? Oder liegt es wirklich "nur" am GBF, dass man in einen gewissen Pessimismus verfallen könnte? Bei mir selbst ist es wohl mein Alter, dass meine Begeisterung nachlässt und der Abstand zum Gartenboden immer weiter wird - wie schon mehrfach von mir festgestellt -. Von einstmals 650m Schienen liegen noch ca. 350m im Garten. Der Fahrspass allerdings ist optimiert! Und die Enkel schauen ab und zu auch mal rein, wenn man etwas nachhilft.
Gartenbahn - für mich noch immer ein optimales Hobby für Drinnen (Basteln) und Draussen (Fahren und Gartengestalten)!
Auf ein Neues!
Werner H. Baier
Kapellenbahn

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorHelm8ut 8K., Steinfurt / NRW321041
Datum16.11.2016 11:0918869 x gelesen
Ich lese die "Gedanken" auch immer gerne.

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorWolf8gan8g N8., Wesseling / NRW321042
Datum03.12.2016 10:4118568 x gelesen
Zum Jahresende ein Sonderartikel für die USA :)

gedanken_12_16_04.jpg

und so manche Gedanken im Dezember.

Gruß
Wolfgang

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorWolf8gan8g N8., Wesseling / NRW321052
Datum07.01.2017 12:3917800 x gelesen
Hier noch eine echte Überraschung zum Jahresende:

gedanken_01_17_3.jpg

und die zugehörigen Gedanken im Januar

Gruß
Wolfgang

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorKnut8 S.8, Ontario / Canada321053
Datum08.01.2017 01:5717915 x gelesen
Hallo Wolfgang,

Ich lese diese "Gedanken" immer sehr gerne....
aber die Bilder würden mir besser fefallen wenn das Fahrzeug auf Schienen abgebildet würde.

Nur eine kleine Anregung.

....und das Kommentar von Märklin...es gibt nur noch weisse LEDs zu kaufen....
wer schreibt denn nur diesen Unsinn.

Gruß,
Knut

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorWolf8gan8g N8., Wesseling / NRW321089
Datum05.02.2017 20:5917390 x gelesen
Ein Nachzügler aus dem Januar:

gedanken_02_17_1.jpg

und die Gedanken im Februar!

Gruß
Wolfgang

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorWolf8gan8g N8., Wesseling / NRW321105
Datum10.03.2017 07:4317092 x gelesen
Der "Schienentrabi", von dem schon die Rede war, hier mit Flachwagen:

gedanken_03_17_2.jpg

aus den Gedanken im März.

Gruß
Wolfgang

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorRein8hol8d B8., GeislingerSteige / 321106
Datum10.03.2017 10:0616991 x gelesen
DANKE SCHÖN !

Have biG fun with biG trains !!

Reinhold

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorWolf8gan8g N8., Wesseling / NRW321115
Datum04.04.2017 19:4016808 x gelesen
In diesem Monat geht es in den Gedanken unseres Redakteurs u.a. um Sondermodelle und Unikate :)

gedanken_04_17_2.jpg

Gruß
Wolfgang

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorRein8hol8d B8., GeislingerSteige / 321116
Datum05.04.2017 14:1716579 x gelesen
Die Oster-Sonderserie per 01.04. ist im Geislinger Fabrik-Outlet der Fa. Lindt erst ab KW 16 im Abverkauf zu erwarten!
Sie haben also ein Sondermodell mit hohem Wertsteigerungspotential bis 16.04.2017 -- sofern nachgewiesen werden kann, dass der Wagen stets sonnengeschützt und kühl gelagert wurde
;-)

Have biG fun with biG trains !!

Reinhold

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorHelm8ut 8K., Steinfurt / NRW321117
Datum05.04.2017 18:0916669 x gelesen
Die Oster-"Neuheit" könnte ein April-Scherz sein.

Wenn nicht, warte ich auf eine Sonderserie von "Orion". Da bietet sich doch ein Vibartor-Transportwagen an.

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorRein8hol8d B8., GeislingerSteige / 321118
Datum06.04.2017 12:1416921 x gelesen
Helmut,

dein Vorschlag ist sooo abwegig nicht :-)

Siehe Märklin H0 Art.nr. 47415-10

Have biG fun with biG trains !!

Reinhold

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorWolf8gan8g N8., Wesseling / NRW321134
Datum06.05.2017 20:5016370 x gelesen
Eine Erinnerung an Wolfgang Richter:

gedanken_05_17_4.jpg

und Gedanken im Mai 2017

Gruß
Wolfgang

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorWolf8gan8g N8., Wesseling / NRW321137
Datum09.06.2017 19:0415385 x gelesen
Im Moment tut sich wenig. Eine Neuheit, die bereits ausverkauft ist:

gedanken_06_17_1.jpg

nachzulesen in den Gedanken im Juni 2017.

Gruß
Wolfgang

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorRein8hol8d B8., GeislingerSteige / 321138
Datum12.06.2017 10:5714946 x gelesen
DANKE !

Have biG fun with biG trains !!

Reinhold

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorHelm8ut 8K., Steinfurt / NRW321139
Datum12.06.2017 12:2014954 x gelesen
Wolfgang, ich freue mich, jeden Monat Deine Gedanken hier zu lesen.

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorBahn8 A.8, Nürnberger Land / Bayern321140
Datum13.06.2017 19:5415086 x gelesen
Hallo Wolfgang
ich lese die "Grandler-Gedanken" auch immer sehr gerne!

Das ist wie damals bei der Muppets-Show da fand ich Statler&Waldorf Gedanken auch immer ganz Nett!

Seit Vielen Monaten verpasse ich keine Ausgabe!

Schöne Grüße Andy :D

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorWolf8gan8g N8., Wesseling / NRW321146
Datum05.07.2017 22:2814546 x gelesen
Eine liebe Bekannte:
gedanken_07_17_04.jpg

im Juli 2017 in hölzerner Verpackung :)

Gruß
Wolfgang

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorHelm8ut 8K., Steinfurt / NRW321150
Datum12.07.2017 12:3414373 x gelesen
Wenn man keine Farbvarianten mehr findet, dan wird eine Lok nicht in einen schnöden Styropor-Kasten verpackt, sondern in eine "edle" Hozschatulle - sehr originell.
Das bedeutet dann für die Zukunf "Jahrgangsschachtel": Buche, Eiche, Kastanie, Mahagoni ..... bis der letzte Kunde abgesprungen ist.

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorMax 8M., Germany / 321152
Datum13.07.2017 20:5414390 x gelesen
Nun ja, wenn es exklusiv genug gehalten wird und preislich hoch genug angesiedelt ist, so ist das durchaus ein Weg den man beschreiten kann.

Die Exklusivität oder Werthaltigkeit eines Produktes wird ja nicht dadurch erreicht, das man es an Sandalenlatscher beim Discounter verramscht.

Will man zahlungskräftige Kundschaft, so muss man diese entsprechend bedienen, und das beginnt damit, das der Sandalenlatscher mit seinen dreckigen Socken sich das Produkt von der Aussenseite des Schaufensters anschaut.
Die halbe Anzahl von Artikeln zum doppelten Preis bringt beim Hersteller das gleiche Ergebnis. Nur die Kundschaft ist dann eben eine andere.

Schlecht ist das nicht unbedingt, wirkt es sich doch im Regelfall positiv auf Wertsteigerung und Stabilität aus. Im Umkehrschluss aber eben nicht für jeden.

Da gilt dann halt die alte Weisheit, Schuster bleib bei Deinen Leisten oder wähle ein Hobby welches Deinem Budget entspricht.

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorKnut8 S.8, Ontario / Canada321153
Datum14.07.2017 05:5614239 x gelesen
Geschrieben von Max M.Die halbe Anzahl von Artikeln zum doppelten Preis bringt beim Hersteller das gleiche Ergebnis.

Hallo Max,

Wie kommst du denn da drauf?

Nimm ein einfaches Beispiel:
Herstellerkosten: 600,-, Verkaufspreis an Händler: 1000,-, Anzahl verkauft 1000 Stück; Herstellerprofit: 400000,-
Dann halbe Anzahl zum doppelten Preis:
Herstellerkosten: 600,-, Verkaufspreis an Händler: 2000,-, Anzahl verkauft 500 Stück; Herstellerprofit: 700000,-

Bei einer kleineren Anzahl von produzierten/verkauften Artikel sind die Herstellerosten pro Artikel etwas grösser aber bei einer LGB RhB Lok mit neuer Lackierung - um die geht es doch - wird da nicht viel Unterschied sein da die Werkzeuge und Formen ja schon zum grössten Teil bezahlt sind.

Gruß,
Knut

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorCall8i I8., OWL / 321154
Datum14.07.2017 08:5114130 x gelesen
Die Arroganz und das elitäre Getue, das aus den Zeilen von Max M. spricht ist schon bemerkenswert. Es mag ja sein, daß er nur blankgewienerte schwarze Mimerschuhe trägt und im "Pinguinoutfit" (schwarzer Anzug, weißes Hemd) herumläuft, aber deswegen muß er Sandalenträger nicht verunglimpfen. Im übrigen gibt es leider viele Großspur-Modellbahner u. Hersteller, die meinen große Spuren muß auch zwangsläufig bedeuten: große Preise!
LGB war immer ein Kompromiß und bot große Modelle, altagstauglich und bezahlbar. Das sollte so bleiben. Allerdings sehe ich auch hier den Trend zu allerlei "Schnick-Schnack" (z.B. Modell in irgendeiner besonderen Holzkiste), der die Preise in die Höhe treiben soll. Es ist schon schlimm genug, daß z.B. in der Spur 1 die Preise in die Richtung jenseits von "Gut und Böse" getrieben wurden. Das muß bei der Gartenbahn nicht nachgemacht werden.

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorRola8nd 8S., Rudolfstetten / Aargau - Schweiz321155
Datum14.07.2017 12:0014202 x gelesen
Hallo

Vor 20 Jahren, als ich mit LGB im Garten angefangen habe, wurden pro Jahr ein bis zwei Dutzend Neuheiten präsentiert und in ordentlichen Stückzahlen produziert (Auflagen von 2500 Loks waren keine Seltenheit). Meine erste richtige Lok, eine Ge4/4, kostete damals 650 EUR.

Heute landen, von 500 produzierten Modellen, 200 Stück im rabattierten Abverkauf. Das dies auf das Verhalten der Hersteller massive Auswirkungen hat, erklärt sich von selbst.

Und wer jetzt den Preisvergleich mit anderen Herstellern bringt, den erinnere ich gerne an die Modelle chinesischer Herkunft aus chinesischen Formen, optisch exakte Kopien bekannter LGB Modelle. Sie werden übrigens auch heute noch als Originale angeboten.

Aus meiner Sicht ist die Lok mit 960 EUR UVP in der auf 399 Stück limitierten Auflage, ob mit oder ohne Holzbox, in einem angemessenen Preissegment. Wenn man berücksichtigt, dass alleine der Staat 160 EUR davon kassiert, erst recht.

sommerliche Grüsse aus der Schweiz
Roland Steiner

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorHelm8ut 8K., Steinfurt / NRW321156
Datum14.07.2017 12:3314348 x gelesen
Wenn jemand ernsthaft glaubt, seinen eigenen Selbstwert über den von vom "Sandalen-Pöbel" durch den Kauf von preislich überzogenen LGB-Plastik-Müll in einem Holzkästchen steigern zu können, liegt falsch. Der sollte lieber bei KM1, Dingler, Kiss oder anderen Herstellern dieser Preis- und Qualitätsklasse seine Einkäufe tätigen. Da zahlt er nicht nur mehr, sondern bekommt tatsächlich für sein Geld auch mehr.

P.S.: Sandalen-Träger sind bei mir jederzeit willkommen. Arrogante A***löcher hingegen nicht.

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorA G.8, Lindlar / 321157
Datum15.07.2017 11:3414369 x gelesen
Stimme ich zu. Wenn der Gegenwert bei LGB denn wenigstens angemessen wäre. Von Exklusivität kann man nun gar nicht sprechen, die von der Sieber-Truppe jetzt per "Limitierung" und Holzkiste hier vorgegaukelt wird (und bei einigen anscheinend auf fruchtbaren Boden fällt). Die Ursprungsform "Heidi" wurde von LGB Nürnberg damals in China als bewußt kompromißbehaftetes Modell gefertigt. Die Aussage von Herrn Neumann interpretiere ich als "wollen die uns eigentlich veräppeln"? Das Gefühl schleicht sich bei mir auch ein.
Modelleisenbahn war mal was für alle Altersgruppen zum spielen. Die Kinder und Jugendlichen hat man zum großen Teil aus eigener Schuld längst verloren. Den Spaßbahner wie mich so langsam auch. Jetzt versucht man sich einen High-End-Stempel aufzudrucken. Ist es aber nicht. Wie mein Vorredner schon erläutert hat, findet man das (maßstäbliche, baugrößengerechte feinste Detaillierung) woanders.

Andreas

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorWolf8gan8g N8., Wesseling / NRW321170
Datum09.08.2017 06:1014022 x gelesen
In den Gedanken im August 2017 auch mal ein Wort in eigener Sache:

gedanken_08_17_01.jpg

Gruß
Wolfgang

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorWolf8gan8g N8., Wesseling / NRW321180
Datum11.09.2017 20:4213019 x gelesen
Hier mal ein besonderes Bonbon in den
Gedanken im September 2017:

gedanken_09_17_04.jpg

Gruß
Wolfgang

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorRein8hol8d B8., GeislingerSteige / 321181
Datum12.09.2017 17:1012934 x gelesen
Vielen Dank für die Treue zu LGB als allmonatliche Gedanken!

Zum PINK TRAIN..... :
Könnte es sich nicht einfach um die "girl´s version" / für die Zielgruppe Mädchen handeln?
Sozusagen als Pendant zur Startpackung 72327 mit sehr himmelblauen Wagen, die hierzulande nicht angeboten wurde, jedoch ein (zu was dann?) passender Gepäckwagen 31052 .

Außerdem bleibt damit der rosafarbene Boxcar 4090 kein Einzelstück mehr, sondern wird erstes geschätztes Exemplar eines Unter-Sammelgebietes ;-) Auf vielfachen Wunsch wird womöglich noch mehr in dieser Farbe des Sammlers Herz höher schlagen lassen? Ein weiterer Güterwagen wurde schon angekündigt unter der Art.nr. 43122 .

Und in Europa hat diese Farbe durchaus Vorbildcharakter: Vgl. die vierachsigen "Gondolas" der SBB.

Have biG fun with biG trains !!

Reinhold

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorWolf8gan8g N8., Wesseling / NRW321192
Datum07.10.2017 14:0412813 x gelesen
Nun aber etwas Positives aus dem Hause Märklin:

gedanken_10_17_02.jpg

zu finden in den Gedanken im Oktober 2017.

Gruß
Wolfgang

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorWolf8gan8g N8., Wesseling / NRW321199
Datum11.11.2017 23:2711954 x gelesen
Die Schöllenenbahn

gedanken_11_17_3.jpg

aus den Gedanken im November 2017

Gruß
Wolfgang

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorPius8 J.8, Arizona / USA321201
Datum30.11.2017 05:0511302 x gelesen
Max du schreibst " Geiz ist halt geil !!!!!"
Meine Frage, ist es wirklich Geiz oder einfach so dass das Business heutzutage ins Internet abwandert.

Hier in der USA schliessen ganze Einkaufszentrums, eins nach dem andern. Frueher als man kein Internett hatter war es am besten im grossen Einkaufszentrum sich umzuschauen, heute ist das kalter kaffee.

Heutzutage ist es absolut normal dass man mit dem Handy alles bestellen kann. Man kann einkaufen wo die Ware am Lager ist zumal der Lagerbestand in realtime angezeigt wird. Deshalb macht es keinen Sinn zu einem Haendler zu gehen der dann eine Bestellung macht.

Ich weigere mich ein Handy zu kaufen, aber ich bestelle schon oefters im Internet weils halt wirklich bequem ist. Im Internet finde ich dann auch immer alle Information ueber alles, ich muss dann auch nicht irgend einen Haendler belaestigen.

Man kann sich gegen die neue art Business zu erledigen verwehren, aber irgendwann wird man einfach ueberrollt. Fuer mich ist kein Unterschied ob ich nun beim Haendler einkaufe oder ueber das Internet. Beide Wege haben immer vor und Nachteile so dass unter dem Schlussstrich fuer mich kein wesentlicher Unterschied vorhanden ist.
P Job

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorNico8las8 M.8, Maria Rain / 321202
Datum30.11.2017 10:0811149 x gelesen
Einkaufen über Internet ist bequem, das ist unbestreitbar.
Ich tue es auch und immer öfter.
Aber das schöne Gefühl, dass man früher hatte, wenn man irgendein Schätzchen aus dem Laden nach Hause getragen hat, ist dahin.
Wo sind die Zeiten, als man mit Vorfreude während des Ansparens an eine Lok diese im Schaufenster des Händlers lange vor dem Kauf bewundert haben?! War es nicht schön?
Auch erlebt man häufig eine Enttäuschung, wenn man etwas gekauft hat, was in der Realität nicht dem entspricht, was man sich anhand der Bilder im Internet vorgestellt hat. Nun gut man kann es heutzutage natürlich innerhalb von 2 Wochen zurückschicken.
Auch davon habe ich schon Gebrauch gemacht. Aber damit entwickelt sich die Konsumgesellschaft einen weiteren Schritt in die falsche Richtung. Die zurückgeschickte Ware wird zumindest bei Amazon häufig einfach vernichtet, nicht wiederverkauft (ich möchte doch auch nur originalverpackte Ware). Es lebe die Resourcenverschwendung!
Und generell geht natürlich die Rückkopplung vom Kunden zurück zum Hersteller verloren, aber das war schon in der Zeit vor Internet häufig der Fall. Diese Gesellschaft tanzt in ihren Untergang, fröhlich und immer schneller. Und daran werden wir, mit unserem exclusiv verrückten Hobby auch nichts ändern...

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorPius8 J.8, Arizona / USA321203
Datum30.11.2017 16:3711393 x gelesen
Nicolas: Meine Vorfreude ist nicht weniger auch wenn ich uebers Internet einkaufe. Beim Kauf uebers Internet muss man sich vorgaengig gleichwohl informieren sodass man nicht enttaeuscht ist.
Auch in diesem Fall ist das Internet unschlagbar. Das Internet erlaubt viele Ansichten und Meinungen zu hoeren und nicht nur die eine Meinung von einem Haendler der in erster linie interesiert is das Teil zu verkaufen.

Zum thema "Es lebe die Resourcenverschwendung": Es macht keinen sinn hunderte von Geschaeften uebers ganze Land verstreut zu haben. Jedes Geschaeft muss gebaut geheizt beleuchted gereinigt und unterhalten werden. Und man muss nicht lange Anfarten mit dem Auto zum Haendler machen. Bevor es das Internet gab waren solche kleine Haendler noetig, heute ist das eine verschwendung von Resourcen. Auch hier hat das Internet ofensichtlich Vorteile wenn man das nuechtern betrachten kann.

In regard zu "Ware wird zumindest bei Amazon häufig einfach vernichtet" Glaubst du wirklich dass Amazon eine LGB lock einstampft wenn diese returniert wird? Bei Muttis Zahnbuerste oder dem Kuechenmesser mag das vielleicht so ablaufen, aber nicht bei Dingen wie einer LGB Lock oder Wagen. Ich glaube Du bist in diesem Fall falsch sicherlich nicht vollstaendig informiert.

Wie geht dieser Spruch : "Wer zu viel in der Vergangenheit lebt hat keine Zukunft". Ich bin auch Pensioiniert und "Old School" aber ich versuche immer noch mich der Zeit anzupassen auch wenn es manchmal eher muesahm ist.

In fuenfzig Jahren werden usere Kinder die LGB lok Software im Internet herunterladen und zuhause gleich am 3D Printer ausdrucken. Und zur gleichen Zeit werden Sie sagen wie gut das war als man noch im Internet Dinge eikaufen konnte.

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorWolf8gan8g N8., Wesseling / NRW321211
Datum11.12.2017 09:0411369 x gelesen
Die Gedanken im Dezember 2017 sind schon fast bei Weihnachten...

gedanken_11_17_2.jpg

Viele Grüße
Wolfgang

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorWolf8gan8g N8., Wesseling / NRW321244
Datum04.03.2018 17:4610020 x gelesen
Etwas Positives zeigen auch die Gedanken im März: einen Postwagen :)

gedanken_03_18_3.jpg

Viele Grüße
Wolfgang

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorWolf8gan8g N8., Wesseling / NRW321248
Datum04.05.2018 19:018046 x gelesen
Wer schon auf die Gedanken im Mai gewartet hat, findet nicht nur die elegante Erinnerung an "120 Jahre Ernst Paul Lehmann Patentwerk":

gedanken_05_18_1.jpg

sondern auch (etwas gruselig) "50 Jahre LGB".

Gruß
Wolfgang

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorWolf8gan8g N8., Wesseling / NRW321256
Datum09.07.2018 05:095568 x gelesen
Die Gedanken im Juli zeigen u.a. einen Rollwagen mit Schmalspur-(Umbau)-Kesselwagen:

gedanken_07_18_95.jpg

Gruß
Wolfgang

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorRein8hol8d B8., GeislingerSteige / 321257
Datum12.07.2018 07:535506 x gelesen
Statt "Gedanken im Monat NN" vielleicht "Das chronisch wieder gefundene Haar in der Suppe" ??

Gibt allmählich schon ne Perücke...

Warum kein Bericht über die überaus gelungenen Jubiläumsveranstaltungen in Jöhstadt und auch Györ ?

Oder ein kurzer Nachtrag zur im Mai "nicht so berauschend" empfundenen Auktion - ist doch eine ganz andere Summe rausgekommen - die übrigens Spende war!

Grüße

Have biG fun with biG trains !!

Reinhold

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorPius8 J.8, Arizona / USA321279
Datum18.08.2018 02:574554 x gelesen
Helmut, du screibst:
. Der sollte lieber bei KM1, Dingler, Kiss oder anderen Herstellern dieser Preis- und Qualitätsklasse seine Einkäufe tätigen. Da zahlt er nicht nur mehr, sondern bekommt tatsächlich für sein Geld auch mehr.

Ich habe nur eine Kiss HGe4/4 lok und die ist auch recht huebsch zum anschauen. Sobald du aber das Ding auf das Geleise stellst zeigen sich die Probleme. Die lok ist sehr schwer zumal sie ja ganz aus Metall gebaut ist. Beim anheben musst du aber sehr vorsichtig sein ansonsten fallen Teile ab. Regelmaessig fallen Chrom Fenster Trimm ab wie auf dem Foto below gezeigt. Auch Lampenglaeser halten nicht so gut. Die ganze Messing Lok ist mit Weichlot zusammengeloetet, so es ist ratsam exponierte Teile nicht zu fest anzufassen,
http://s168.photobucket.com/user/Rigibahn/media/KISS%20LOK/P1060479_zpsmoirexkq.jpg.html
http://s168.photobucket.com/user/Rigibahn/media/KISS%20LOK/P1060478_zpschejcihh.jpg.html
http://s168.photobucket.com/user/Rigibahn/media/KISS%20LOK/Bruchstelle.jpg.html

Falls du es schaffst die Lok ohne Schaden auf das Geleise zu stellen wirst du schnell herausfinden dass die uebliche Spannung fuer LGB Loks nicht ausreicht fuer diese schwere Kiss Lok. Obwohl ich einen DCC Decoder eingebaut habe kann ich nicht gleichzeitig mit LGB loks fahren, zumal die Lok ein kriechendes Verkehrshinderniss ist.. Die Kiss Hge4/4 ist eine Zahnradbahn kann aber keinerlei bergstrecken ueberwinden.

Die neueren plastik Kiss Loks sind vielleicht besser, however meine HGe4/4 hat in den letzen 10 Jahren gerade mal 50m zurueckgelegt weil es einfach zu viel Arbeit macht alle Teile wieder anzubauen. Der Preis war $2000 und die Qualitaet ist 0. Somit bleibt die Lok immer schoen in der Glassvitrine und dabei geht nix kaputt.
Wie immer kann ich nur ueber meine Erfahrung berichten, das war meine erste Kiss lok und auch ganz sicher meine letzte.

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorWolf8gan8g N8., Wesseling / NRW321280
Datum06.09.2018 10:553435 x gelesen
In den Gedanken im September hier mal eine Neuschöpfung:

gedanken_09_18_9228.jpg

Gruß
Wolfgang

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorHelm8ut 8K., Steinfurt / NRW321281
Datum06.09.2018 12:543489 x gelesen
"Den RhB-Containerwagen Salat Nr. 45899 habe ich mir nämlich angeschafft, und mich danach informiert, welche zugehörigen Containerwagen aus der Serie derzeit im Handel zu kaufen bzw. zu bestellen sind. Keine! Alle vorherigen sind ausverkauft! Und werden selbstverständlich auch nicht mehr nachproduziert. Man vertritt in Göppingen offensichtlich die Meinung, dass die LGB-Freunde dann gefälligst kaufen sollen, wenn es etwas zu kaufen gibt. Man vergisst, dass man es mit erwachsenen Kunden zu tun hat, die sich nicht so einfach erziehen lassen wollen! Und an diese Verkaufsstrategie des zum Kauf verführen denkt offensichtlich niemand!"

Das ist typische BWL-Mentalität. Man produziert nichts mehr für den Lagerverkauf, sondern nur für die Vororder, insbesondere, wenn die Produktion von Ware über Kredite vorfinanziert wird, wie es bei vielen Unternehmen üblich ist. Und da redet die Bank dann auch gleich mit. Auf Halde zu produzieren, ist für einen Banker immer ein unkalkulierbares Risiko. Die Bank will ziemlich verlässlich vor der Produktion wissen, wie die (kurzfristige) Rentabilität aussieht. Kundenwünsche interessieren den Banker nicht. Dass vielleicht eine Überproduktion monatelang im Lager liegt und nur in kleinen Stückzahlen abgebaut wird, geht in deren Köpfe nicht rein. Da zählt nur der schnelle Turn-around. Was die Kunden wünschen ist dabei Sekundär. Der Kunde ist aus Sicht des Bankers nur ein unverzichtbares

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorPius8 J.8, Arizona / USA321282
Datum13.09.2018 16:012796 x gelesen
Helmut, eigentlich habe ich nie wirklich ueberlegt wiso gewisse Hersteller mit Vorbestellung arbeiten. Deine Bemerekungen machen aber schon Sinn.
Helmut, ich denke die Baenkler sind nicht aleinschuldig. Ich war 14 Jahre selbststaenig erwerbend, und fuer mich war immer klar dass man ein gewisses Betriebskapital braucht um unabhaengig von Bankdarlehen zu arbeiten. Vielleicht sind das eifach Zeichen der Zeit.
Eigentlich wollte ich fuer mich die Piko 37221 DB III BR24 Steam Loco kaufen. Mein Haendler (Trainworld NY) hat diese Lok aber nur auf vorbestellung.
https://www.trainworld.com/manufacturers/piko-trains/piko-37221-db-iii-br24-steam-loco-with-wagner-deflectors-and-smoke/
Bei solchen Vorbestellungen weiss man nie wie lange die Lieferfrist ist, so fuer mich ist das ganze deshalb uninteresant. Zum Glueck gibt es Alternativen, schon lange wollte ich ne Live Steam Lok kaufen. In E-bay war gerade ne LGB 2901 - Aster FRANK S. Live Steam Locomotive zu kaufen. Nun ist es halt ne LGB Aster Frank geworden und ich bin kein bischen weniger gluecklich mit meinem Kauf.
PJ

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorHelm8ut 8K., Steinfurt / NRW321283
Datum13.09.2018 18:302951 x gelesen
Geschrieben von Pius J.Helmut, ich denke die Baenkler sind nicht aleinschuldig. Ich war 14 Jahre selbststaenig erwerbend, und fuer mich war immer klar dass man ein gewisses Betriebskapital braucht um unabhaengig von Bankdarlehen zu arbeiten. Vielleicht sind das eifach Zeichen der Zeit.
Ich weiß auch nicht, warum so viele Unternehmen den Banken auf den Leim gegangen sind.
Jetzt sind sie deswegen nicht mehr Herr im eigenen Haus.

Warnendes Beispiel ist für mich die ehemalige Textil-Weltfirma Nino in Nordhorn, wo in er Schlussphase 3 Bankvertreter im Vorstand waren und ein Sockenverkäufer zum Vertriebsleiter gekürt wurde, der kurz zuvor bei einem anderen Unternehmen wegen Unfähigkeit rausgeflogen ist. Branchenkenner wollten zu dem Zeitpunkt nicht mehr auf den 3/4-toten Gaul steigen, da kam dann die 3. Wahl zum Zuge.

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorAndr8eas8 F.8, Hamburg / Hamburg321284
Datum15.09.2018 09:392993 x gelesen
Hallo Helmut,

Danke. Jetzt ist mir durch deinen Beitrag der Zusammenhang zwischen Sockenverkäufern, den Banken und dem Misserfolg der Modelleisenbahnindustrie klar geworden.

Gruß

Andreas

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorHelm8ut 8K., Steinfurt / NRW321285
Datum18.09.2018 22:112832 x gelesen
Andreas, es geht nicht um Sockenverkäufer, sondern darum, was passieren KANN, wenn Leute ohne Brachenkenntnisse - und das sind Banker - in einer Firma das Ruder in die Hand nehmen.

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorPius8 J.8, Arizona / USA321286
Datum27.09.2018 16:022953 x gelesen
Andreas, beseids socken gibts viele andere Gruende wiso die Modelleisenbahnindustrie Miserfolge zeigt. Die Preise sind zum Teil wirklich nicht mehr realistisch.
Fuer laengere Zeit interesiert mich die LGB 20410 Rhatische Bahn Tractor Locomotive. Haendler wie Trainworld haben diese kleine Lok fuer $640 gelistet. Der eher hohe Preis hat mich bislang abgehaten diese Lok zu kaufen. Letzte Wocher war die selbe Lok fuer $300 in E-Bay, der Verkaeufer war ein Haendler. Vermutlich war diese Lok fuer zu lange im gestell. Die Lok steht heute auf meinem Tisch und was noch besser ist das Ding ist wie neu, keinerlei Spuren von Gebrauch an Raedern und Schleifschuh.
Als Naechstes moechte ich die Fuenfkuppler LGB 20482 DR Dampflok kaufen, aber hier again der Preis ist ja absolut ueberrissen.Trainworld Verkaufspreis $2150. Ich bin finanziell gut situiert und es wuerde mir keinerlei Schmerzen machen diese Lok zu bestellen. Was mich abhaelt ist dass die Lok nur mit Vorbestellung gekauft werden kann und dass der Preis unrealistisch hoch angesetzt ist.
Bislang habe ich mich immer gewehrt Piko Loks in meine Samlung einzubeziehen. LGB hat aber mittlerweile solche Fantasiepreise dass ich mir das doch noch einmlal ueberlegen muss. Vermutlich wird die $970 37230 DR IV-V BR95 Steam Locomotive meine naechste Anschaffung zumal Preis Leistung fuer mich stimmen.
Zum Glueck ist es immer noch so dass der Kaeufer Bestimmt und das wird sich auch in der Zukunft nicht aendern.




http://i168.photobucket.com/albums/u175/Rigibahn/Rigibahn/P1060485_zps2zyspnlf.jpg

http://i168.photobucket.com/albums/u175/Rigibahn/Rigibahn/P1060486_zps7btgrf3b.jpg

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorWolf8gan8g N8., Wesseling / NRW321287
Datum04.11.2018 16:592046 x gelesen
Den Sylter Leichttriebwagen LT4

gedanken_11_18_01.jpg

kann man jetzt wieder auf Sylt antreffen :)
Nachzulesen in den Gedanken im November.

Gruß
Wolfgang

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
banner

 29.08.2015 21:05 Wolf7gan7g N7., Wesseling
 19.10.2015 19:04 Wolf7gan7g N7., Wesseling
 19.10.2015 20:42 Hein7z F7., Solingen
 20.10.2015 10:43 Max 7M., Germany
 22.10.2015 10:48 Helm7ut 7K., Steinfurt
 22.10.2015 16:22 Call7i I7., OWL
 22.10.2015 22:37 Helm7ut 7K., Steinfurt
 22.10.2015 23:21 Max 7M., Germany
 23.10.2015 09:07 Rein7hol7d B7., GeislingerSteige
 23.10.2015 13:03 Karl7 G.7, Deutschland
 23.10.2015 20:34 Hein7z F7., Solingen
 24.10.2015 11:33 Helm7ut 7K., Steinfurt
 26.10.2015 18:34 Gerh7art7 S.7, Berlin
 26.10.2015 19:34 Hein7z F7., Solingen
 26.10.2015 20:10 ., Rösrath
 30.11.2017 05:05 Pius7 J.7, Arizona
 30.11.2017 10:08 Nico7las7 M.7, Maria Rain
 30.11.2017 16:37 Pius7 J.7, Arizona
 20.10.2015 09:15 Rein7hol7d B7., GeislingerSteige
 13.03.2016 18:05 Wolf7gan7g N7., Wesseling
 20.04.2016 21:13 Wolf7gan7g N7., Wesseling
 19.05.2016 08:07 Wolf7gan7g N7., Wesseling
 19.06.2016 20:39 Wolf7gan7g N7., Wesseling
 20.07.2016 20:37 Rein7hol7d B7., GeislingerSteige
 21.07.2016 08:52 Wolf7gan7g N7., Wesseling
 21.07.2016 14:18 A G.7, Lindlar
 22.07.2016 09:36 Rein7hol7d B7., GeislingerSteige
 30.07.2016 11:03 A G.7, Lindlar
 07.08.2016 09:07 Wolf7gan7g N7., Wesseling
 03.09.2016 12:59 Wolf7gan7g N7., Wesseling
 03.10.2016 11:30 Wolf7gan7g N7., Wesseling
 12.11.2016 16:52 Wolf7gan7g N7., Wesseling
 13.11.2016 16:59 Wern7er 7H. 7B., Wolpertshausen
 16.11.2016 11:09 Helm7ut 7K., Steinfurt
 03.12.2016 10:41 Wolf7gan7g N7., Wesseling
 07.01.2017 12:39 Wolf7gan7g N7., Wesseling
 08.01.2017 01:57 Knut7 S.7, Ontario
 05.02.2017 20:59 Wolf7gan7g N7., Wesseling
 10.03.2017 07:43 Wolf7gan7g N7., Wesseling
 10.03.2017 10:06 Rein7hol7d B7., GeislingerSteige
 04.04.2017 19:40 Wolf7gan7g N7., Wesseling
 05.04.2017 14:17 Rein7hol7d B7., GeislingerSteige
 05.04.2017 18:09 Helm7ut 7K., Steinfurt
 06.04.2017 12:14 Rein7hol7d B7., GeislingerSteige
 09.08.2017 06:10 Wolf7gan7g N7., Wesseling
 11.09.2017 20:42 Wolf7gan7g N7., Wesseling
 12.09.2017 17:10 Rein7hol7d B7., GeislingerSteige
 07.10.2017 14:04 Wolf7gan7g N7., Wesseling
 11.11.2017 23:27 Wolf7gan7g N7., Wesseling
 11.12.2017 09:04 Wolf7gan7g N7., Wesseling
 04.03.2018 17:46 Wolf7gan7g N7., Wesseling
 06.05.2017 20:50 Wolf7gan7g N7., Wesseling
 09.06.2017 19:04 Wolf7gan7g N7., Wesseling
 12.06.2017 10:57 Rein7hol7d B7., GeislingerSteige
 12.06.2017 12:20 Helm7ut 7K., Steinfurt
 13.06.2017 19:54 Bahn7 A.7, Nürnberger Land
 05.07.2017 22:28 Wolf7gan7g N7., Wesseling
 12.07.2017 12:34 Helm7ut 7K., Steinfurt
 13.07.2017 20:54 Max 7M., Germany
 14.07.2017 05:56 Knut7 S.7, Ontario
 14.07.2017 08:51 Call7i I7., OWL
 14.07.2017 12:00 Rola7nd 7S., Rudolfstetten
 14.07.2017 12:33 Helm7ut 7K., Steinfurt
 15.07.2017 11:34 A G.7, Lindlar
 18.08.2018 02:57 Pius7 J.7, Arizona
 04.05.2018 19:01 Wolf7gan7g N7., Wesseling
 09.07.2018 05:09 Wolf7gan7g N7., Wesseling
 12.07.2018 07:53 Rein7hol7d B7., GeislingerSteige
 06.09.2018 10:55 Wolf7gan7g N7., Wesseling
 06.09.2018 12:54 Helm7ut 7K., Steinfurt
 13.09.2018 16:01 Pius7 J.7, Arizona
 13.09.2018 18:30 Helm7ut 7K., Steinfurt
 15.09.2018 09:39 Andr7eas7 F.7, Hamburg
 18.09.2018 22:11 Helm7ut 7K., Steinfurt
 27.09.2018 16:02 Pius7 J.7, Arizona
 04.11.2018 16:59 Wolf7gan7g N7., Wesseling
zurück


Gartenbahn-Forum / © 1996-2016, www.jmayer.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt