Sortierung umschalten zurück

ThemaAlte 2074D Spreewald Lok aud DCC umruesten.3 Beträge
RubrikElektrik Digital
 
AutorPius8 J.8, Arizona / USA321309
Datum04.01.2019 17:23431 x gelesen
Draussen liegt immer noch Schnee so meine Arbeiten an der Aussenanlage sind unmoeglich, so werkstaltt Arbeiten sind angesagt.
Vor zwei Wochen habe ich alle meine Loks auf das Geleise gestellt fuer eine Testfahrt. Jede Lok die nicht einwandfrei funktionierte wurde auf die Seite gestellt fuer eine Reperatur. Meine Spreewald Lok hat wohl im analog Betrieb funkltioniert aber nicht im DCC Betrieb.
Nachdem ich heute die Lok geoeffnet habe war mir schon klar wiso die Lok keinen DCC Betrieb machen wollte, da war kein DCC Decoder eingebaut. Diese alten Analog Loks sind echt schwierig oder muehsahm mit DCC nachzuruesten. Vor zehn jahren als ich die Lok gekauft habe hatte ich vermutlich keine Lust mich mit dieser eher schwierigen Aufgabe auseinander zu setzen.Well, auf meiner Anlage fahre ich nur DCC, so die Lok muss nachgeruestet werden.
Alte analog Loks haben nur drei Stifte im Getriebekasten wie gezeigt auf dem Foto unten. Einer der drei Stifte hat eine Doppelfunktion. Dieser Stift Macht kontakt am Motor als auch an einem der Zwei Stromabnehmer. Bei einer DCC bereiten Lok sind immer vier dieser Stifte im Getriebekasten vorhanden. Jeweils ein stift macht am Motor Plus kontakt und ein zweiter Stift macht am Motor minus kontakt. Die anderen zwei Stifte fuehren jeweils direkt zum linken und rechten Stromabnehmer.
P1060642_zpsjj1cks9q.jpg
Um einen DCC Betrieb zu ermoeglichen muss ein vierter Stift eingebaut werden. Auf meiner Fraese habe ich deshalb das 1.3mm Loch gebohrt. Frueher habe ich dieses Loch mit meiner Handbohrmaschiene gemacht aber da war nie die Garantie dass das Loch auf der anderen seite am rechten Ort herauskam.
P1060644_zpsuv6kvxh1.jpg
Nach dem Boren habe ich eine Kopie des Stiftes hergestellt und im neuel Loch eingebaut. Dieser neue Stift muss nun Kontakt machen zum Stromabnehmer. Ein Kurzes Stueck Kabel angeloetet hat diesen Job uebernommen. Der Stift welcher Kontakt am Motor und Stromabnehmer macht Muss gekuerzt werden sodass nur noch Kontakt am Motor uebrig bleibt. Nach diesen Modifikationen kann der Getriebekasten wieder zusammengebaut werden, und die vier Kabel koennen angeschlossen werden wie gezeigt auf dem Foto unten.
P1060645_zpsgdwlkk1k.jpg
Nun Kann dere Decoder angeschlossen werden und sobald die ersten vier Kabel installiert sind kann die Lok auf dem Geleise testgefahtren und programier werden.
P1060645_zpsgdwlkk1k.jpg
Als Naechstes muessen die Lichter am Funktions Ausgang des Decoders angeschlossen werden. Wie ueblich werde ich natuerlich die LGB 5V Gluehbirnen mit LED Lichtern ersetzen.

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorPius8 J.8, Arizona / USA321310
Datum04.01.2019 17:27391 x gelesen
Das zweite Bild haette eigentlich dieses hier sein sollen.
P1060646_zps6z8tgqsa.jpg

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorPius8 J.8, Arizona / USA321311
Datum05.01.2019 16:41331 x gelesen
Nachdem ich den Decoder installiert habe montierte ich die Kabine mit dem Kessel und musste feststellen dass mein Decoder zu hoch ist mit dem Kessel kollidiert. Diese Spreewald Lok hat sehr wenig freien Innenraum um Sound oder Decoder zu installieren, so musste ich eine 4.5mm tiefe Aussparung im Blei wegfraesen. Nachdem dieses Problem geloest war konnte ich alle Lichter noch anschliessen und dann die Lok auf das Testgeleise stellen um zu sehen ob alles richtig funktioniert.

P1060647_zps6bsjey67.jpg

Zumal all die neuen LED Lichter richtig funktionierten konnte ich mich daran machen die Lok endgueltig zusammen zu bauen. Mitlerweile dreht meine Spreewald fleissig die Runde. Diese Spreewald Lok hat mir immer speziell gut gefallen, ich wundere mich heute wiso ich diese nicht schon frueher auf DCC umgebaut habe.


P1060648_zpspxjjmh1u.jpg

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
banner

 04.01.2019 17:23 Pius7 J.7, Arizona
 04.01.2019 17:27 Pius7 J.7, Arizona
 05.01.2019 16:41 Pius7 J.7, Arizona
zurück


Gartenbahn-Forum / © 1996-2016, www.jmayer.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt