Sortierung umschalten zurück

ThemaNeue Gartenbahn in Prescott6 Beträge
RubrikAnlagenbau (aussen)
 
AutorPius8 J.8, Arizona / USA321407
Datum11.05.2019 21:565080 x gelesen
Die letzten paar Tage war ich im Garten beschaeftigt mit Vorbereitungen fuer die Gartenanlage. Fuer die Anlage habe ich ein Platz ausgesucht der generell sehr steinig ist. An drei Stellen sind recht grosse Felsbrocken vorhanden, und die Idee ist diese groesen Brocken zu belassen, in der Anlage zu integrieren.
2O6k6mG.jpg
Das Stuck Land welches ich fuer die anlage ausgewaehlt habe ist sehr urspruenglich wurde nie zuvor gemaeht oder gerodet, die Vegitazion ist wie sie die letzten paar hundert Jahren gewachsen ist.

IyiVwq4.jpg
Am ersten Tag habe ich schon gelernt dass als erstes die Kaktus geraeumt werden mussen.
xNlHa4d.jpg
Als Naechstes waren die ueblen Gebuesche mit dem Namen "Catclaw" Katzenkrallen dran. Ich glaube der Name ist selbsterklaerend, aber unten noch eine Nahaufnahme.
eprBzFH.jpg
Mit der Motorsense konnte ich nun das hohe Steppengrass maehen und danach wurden die Groesseren straeucher mit dem Jeep entwurzelt.
hTha2Kr.jpg
Nachdem ersten raeumen hatte ich endlich die Uebersicht vom Terain, endlich konnte ich mir die ersten Gedanken machen wie ich die Anlage aufbaue.
ERfUftN.jpgRHSUyXM.jpgERfUftN.jpg
Sobald all das Gruenzeug weggefuehrt ist kann ich mit dem ausebnen beginnen. Zuerst muss ich aber zwei Lastwagen mit Fuellmaterial bestellen. vermutlich zeigt das naechste Posting wie das aussieht nach dem ausebnen.;

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorPius8 J.8, Arizona / USA321414
Datum06.07.2019 17:114817 x gelesen
Fuer die letzten paar Tage war ich im Garten beschaeftigt mit nicht so interesanten Arbeiten.
Das Plaetzchen welches ich fuer die Gartenbahn vorgesehen habe hat einen recht grossen Hohenunterschied welcher erst nach dem roden so richtig zur geltung kam. Ueber ein Meter Hoehenunterschied sind zuviel fuer eine Gartenbahn, vermutlich waere es schwierig das Geleise mit einer minimalen Steigung zu verlegen. Deshalb habe ich mich entschlossen ein paar Lastwagen voll Fuellerde zu bestellen.
ALX2fio.jpgKKNyG52.jpg
Unser Grundstueck ist mit Steinen uebersaet was das maehen mit dem Traktor eher muesahm macht. Grosse Steine und ein Rasenmaeher sind eine schlechte Kombination. Zumal ich den Platz fuer die Gartenbahn auffuellen werde war das eine gute Gelegenheit diese Steine fuer gut loszuwerden. Fuer die letzten zwei Wochen war ich beschaeftigt tonenweise Steine einzusammeln und bei der vorgesehenen Stelle zu deponieren. Unten ein Foto welches die Steinhaufen zeigt welche ich bislang eingesammelt habe. So grob geschaetzt sind das etwa 30Tonen.
xUVEpMc.jpg
Naechse Woche werde ich einen kleinen Traktor Dozer mieten was mir erlaubt auch noch die Groesseren Steinbrocken einzusammelm und auch die 66T Fuellerde einzubringen.

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorPius8 J.8, Arizona / USA321423
Datum31.07.2019 16:544778 x gelesen
Letztes Wochenende fand ich endlich Zeit einen Traktoir mit Schaufel zu mieten und die Fuellerde am richtigen Ort zu plazieren. Die Steinmauer musste ich nochmals etwas hoeher machen um den Platz fuer die GB sauber zu nivelieren.
Leider war die Fuellerde nicht genuegend und ich muss nochmals zwei Lastwagen voll Erde nachbestellen. Wie auch immer, so langsahm sieht man wie das ganze am Ende aussehen wird.
Tvtkjqv.jpgmvKj0wm.jpgEvYDLQC.jpg6aJn03c.jpgVVvBdjm.jpg

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorPius8 J.8, Arizona / USA321531
Datum16.08.2020 01:342527 x gelesen
Seit fast einem Jahr habe ich nicht mehr ueber den Fortschritt an meiner Gartenanlage geschrieben, so hier ein Update.
Beim Letzten grossen Regen hatte ich einige Probleme mit Erosion, zumal an gewissen Stellen immer noch zu viel Gefaelle vorhanden war. Um dieses Problem zu loesen habe ich die Steinmauer nochmals um etliches erhoht und nochmals 44Tonnen mehr Fuellerde eingebracht, nun ist der Platz im Level. Die Grundflaeche fuer meine Anlage ist nun mit all den Erweiterungen etwa 40x20m.

WGdhJrw.jpg
2
oIqzAdX.jpg
Orginal war das Stueck Land mit grossen Steinbrocken uebersaeht und eigentlich haette ich gerne all diese Steinbrocken in der Anlage integriert, leider sind die meisten Steine beim einfuellen ausebnen verschwunden. Nun habe ich die Flaeche noch an zwei Stellen erweitert um wenigstens einige der Felsbrocken in der Anlage zu haben. Eine Erweiterung hat mir auch erlaubt eine kleine Bergstrecke mit Bruecke zu realisieren.
7ruLntt.jpg
2
8gFe0dF.jpg
3
II6ZnHE.jpg
4
7MhaZBo.jpg
Nachdem die Flaeche doch endlich etwas ebner war, konnte ich eine Schicht mit 15mm Bruchsteinen einbringen. Es waren 40 Tonnen noetig um ueberal eine 12cm dicke Schicht einzubringen.
IOW9n6v.jpg
Hier in Arizona ist es ueblich eine Filzmatte zu verlegen bevor der Schotter plaziert wird. Dies verhindert dass Unkraut waechst.
UTP2eKH.jpg
Naechste Woche ist geplant noch einen 40m Langen Graben zu oeffnen um Strom Wasser und Internet zur Anlage zu bringen. Im Foto unten sieht man die Hausecke mit dem Sicherungskasten und dem Wasserhanen. Der Plan ist Wasser und Strom da anzuschliessen und den Hang hinunter zur Anlage zu bringen.
J3F61Lg.jpg
Sobald ich das Wasser neben der Anlage habe ist es moeglichg auch noch einige Gebuesche zu pflanzen sodass man die Anlage von der Strassensicht nicht mehr ausmachen kann.
Um das Geleise dann endlich zu verlegen muss ich noch einige Tonnen 6mm Bruchsteine beschaffen, ich hoffe dass es naechste Woeche etwas kuehler wird zumal ich diese kleineren Mengen mit meinem Anhaenger transportieren werde.

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorMich8ael8 S.8, Eningen u.A. / Baden-Württemberg321532
Datum16.08.2020 10:022421 x gelesen
Hallo Pius,

wo ich im Baumarkt einen 10-Kilo Sack Kies hole, beschäftigst Du Dich mit ganz anderen Größenordnungen, mit Tonnen. Ich hantiere mit Eimerchen und Schäufelchen, Du bewegst einen Radlader. Eine phänomenale Fläche hast Du zur Verfügung.
Mir wird jetzt auch eher klar, warum Du so großen Wert auf die Gleisverbinder legst.

Viel Spaß noch
Michael

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorPius8 J.8, Arizona / USA321537
Datum27.08.2020 18:242365 x gelesen
Wie im letzten Posting bemerkt ist mein Plan Strom, Wasser, Internet und ein Kabel Fuer die Securitycamera zur Anlage zu bringen. So ein 33m langer Graben muss geoeffnet werden um all die verschiedenen Zubringer zur Anlage zu bringen. Hier in USA ist die Vorschrift dass Kabel mit 115V 18" tief vergraben werden muessen. Am Anfang habe ich versucht den Graben Maschinell mit einer Grabenfraese zu oeffnen. Nach fuenf Minuten war die Fraese hin weil einfach zu viele Steine im Erdreich verborgen sind.
v7o5Rpy.jpg
Die Alternative war den Graben von Hand zu oeffnen und die grossen Steinbrocken mit dem Vorschlag Hammer zu zerlegen. Zum Glueck sind alle die Steine im Boden aus Basalt. Der Basalt Stein ist sehr hart und glucklicherweise dann auch Bruechig.
fmZUDq9.jpg
Im untereb Teil war dann eine durchgehende Felsplatte im Boden, und der Graben war dann halt nur 10 Inch tief. Ich werde nochmals 22 Tonnen Fuellerde bestellen um diese Stelle aufzufuellen sodass die rohre doch 18 inch unter dem boden liegen.
wSCDpiZ.jpg
Mittlerweile sind all die unterschiedlichen Roehren schon im Graben verlegt, und ich konnte schon mit dem zudecken beginnen.
4oGPBEV.jpg
2
rZUgw5s.jpg
Unser Baumeister hat die Ablaufrohre fuer Dachwasser beim eingraben stark beschaedig. Zumal ich schon einen Graben offen habe eine gute Gelegenheit diese auch zu ersetzen.
ehoTByv.jpg
Bei der Hausecke sieht man dann all die neuen Roehren welche ich einbringe.
kdUSZ64.jpg
Beim Platz auf dem die Anlage aufgebaut wird habe ich auch Fortschritte gemacht. Der Plan ist eine Bergstrecke anzubringen welche zum 7m Hoeher gelegenen Haus fuehrt. Diese Rampe ist sehr arbeitsaufwendig aber spaeter kann ich dann gleich mit den Zuegen vom Haus zur 30m entfernten Anlage fahren. Zumal LGB Loks nicht zu viel Steigung ueberwinden koennen war es noetig eine Rampe einzubauen welche gerade mal 3% Steigung hat.
OPmFmiV.jpg
In der Rampe eingebaut ist auch eine Bruecke. Im Bild sieht man die 1.2m lange LGB Bruecke. Ich bin immer noch unentschieden ob ich diese LGB Bruecke verwende oder ob ich eine selbstgemachte RHB Bogenbrucke einbauen werde.

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 

 11.05.2019 21:56 Pius7 J.7, Arizona
 06.07.2019 17:11 Pius7 J.7, Arizona
 31.07.2019 16:54 Pius7 J.7, Arizona
 16.08.2020 01:34 Pius7 J.7, Arizona
 16.08.2020 10:02 Mich7ael7 S.7, Eningen u.A.
 27.08.2020 18:24 Pius7 J.7, Arizona
zurück


Gartenbahn-Forum / © 1996-2016, www.jmayer.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt