Sortierung umschalten zurück

ThemaGe4/4 Pantograph Antrieb mit Servos4 Beträge
RubrikElektrik Digital
 
AutorPius8 J.8, Arizona / USA321408
Datum18.05.2019 21:57692 x gelesen
Fuer eine Weile habe ich verschiedene Versionen des Pantograph Antriebes ausprobiert war aber nie Gluecklich mit dem Resultat. Meine letzte Version war mit dem LGB orginal Motor und Getriebe. Um die Motoren mit der richtigen RPM zu betreiben benoetigte ich einen DC DC Stepdown Regler der die 6V spannung fuer die Motoren gemacht hat. Generell hat das eigentlich funktioniert aber auf dem Programiergeleise gab es Aerger. Sobald der Stepdownregler angeschlossen war hat der ESU Lokprogrammer nicht mehr funktioniert. Konstant kam der Alarm dass der Decoder nicht erkannt wird. Sobald der Stepdown Regler disconnectet war konnte die Lok Programiert werden und das ganze hat dann am Ende Funktioniert.

Fuer mich war das ganze nicht gut genug nicht Professionell, so habe ich fuer eine Alternative gesucht. Der ESU Sounddecoder 54500 V4.0 XL kommt Standart mit vier Servo Ausgangen, das heiss vier Servos wie man sie kennt vom Modellflug koennen am Decoder angeschlossen werden.
An Lager hatte ich einige 9gramm E-Max ES08MA Servos.

ADTM1ux.jpg
Diese Servos habe ich dann am Decoder angeschlossen wie im Foto unten gezeigt.
qfdKe9b.jpg
Nach kurzem Testen mit dem ESU Lokprogrammer haben die Servos und die Funktionstasten einwandfrei zusammengearbeitet. Leider dauerte es einige Zeit bis mir klar war welche Parameter verwendet werden muessen und was genau eingestellt werden muss. Leider muss ich sagen dass die ESU Manuals sehr duerftig sind oder gar non existing. Ich werde spaeter noch im Detail die Programierung zeigen, aber als naechstes will ich mit der Mechanik weitermachen.
Als erstes habe ich die ganze LGB Mechanik entfernt, und ich musste einen Weg finden wie das Servo montiert wird. Wie bei Modellfliegern habe ich das Servo kurzum mit Heisskleber fixiert.
JAYkF9a.jpg
der naechste Task war eine mechanische Verbindung zwischen Servoarm und Panto herzustellen. Als angefressener Modellflieger habe ich natuerlich die ueblichen Modellflug Teile verwendet. Am Panto habe ich ein 2mm Gewindeloch angebracht was mir erlaubt hat einem Kugelkopf zu montieren.
NgENxV6.jpg
Als naechstes wurde das Servo mit dem Panto gekuppelt, das mit den ueblichen RC Teilen.
7FH4rY4.jpg
Als naechster Schritt war die ganze Programierung noetig. Im ESU Lokprogrammer musste ich als erstes die Funktiuonstasen F3+4 und die Aux Ausgaenge 9+10 verbinden. Unten ein Bilder des ESU Lokprogrammers mit der Seite wo das eingestellt wird. In der Kolone "Ausgaenge" sieht man in der Linie F3+4 wie Aux 9+10 gesetzt sind.
pIyyILq.jpg
Im ESU Lokprogrammer unter "Funktionsausgaenge" muss nun der Ausgang Modus Effekt eingestellt werden. So Aux 9+10 muessen auf Servo eingestellt werden. Sobald der Effekt Servo eingestellt wird erscheinen drei neue Parameter linien. nun koennen unter Laufzeit die geschwindigkeit eingestellt werden. Mit anderen Worten, ich kann waehlen wie schnell der Panto hoch und runter faehrt. Parameter Position A + B definieren den Fahrweg oder die Endlage des Servoarms. Mit anderen Worten ich kann mit diesen Parametern einstellen wie hoch der Panto Faehrt und auch die Position im heruntergefahrenen Zustand. Mit funktion "Position A+B" kann dann auch noch die Drehrichtung des Servos gewechselt werden.

HOaOo8i.jpg
Nach kurzem rumspielen waren die Fahrwege programiert sodass das Servo nicht auflief und die obere Hoehe des Pantos richtig war.
Beim aufsetzen des dachse musste ich feststellen dass der Servoarm mit dem roten Gehaeuse kollidiert. Um dieses Problem zu beheben musste ich eine kleine Aussparung anfeilen.
jIJSsHu.jpg
Wie die meisten schon wissen, ich bin kein Fan von dieser programiererei, aber der ESU Lokprogrammer macht diese Arbeit schon mal viel einfacher.
Zumal ich nun Panto Antriebe habe die nach meinem gutfinden eingestellt sind denke ich dass auch dieses Projekt nun einem Abschluss gefunden hat.

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorSeba8sti8an 8H., Erlensee / 321409
Datum18.05.2019 22:07631 x gelesen
Hallo Pius,

Du fährst nicht mit Oberleitung oder? Auch nicht in einer Brücke oder Tunnel?
So wie ich das verstehe hast Du nämlich jetzt die Beweglichkeit des Pantos verloren. Er kann nicht mehr federn. Oder täusche ich mich?

Cheers,
Sebastian

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorPius8 J.8, Arizona / USA321410
Datum19.05.2019 16:01693 x gelesen
Hallo Sebastian.
Deine Beobachtung ist right on. Die Loesung mit den RC Teilen ist fuer jederman machbar, man muss keine Spezialteile auf der Fraese herstellen. Auf meiner Anlage habe ich nie Tunnels weil diese nur Aerger machen.
However, den Panto gefedert zu machen wie Du das moechtest ist kein Problem. Es sind zwei mechanische Teile noetig um das zu realisieren. Unten die Zeichnung der Teile.
i8pSGqs.jpg
Und im naechsten Foto kann man dann die hergestellten Teile sehen.


XDsO8Sj.jpg
Wenn die Teile eingebaut sind und der Panto hochgefahren ist ergibt sich das Bild unten.
AWSCQjg.jpg
Wird der Hochgefahrene Panto vom Fahrdraht herunter gedrueckt sieht das so aus.
nbnTMko.jpg

Ich denke das sollte Sebastians Concern fuer gut beheben.
PJ

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorPius8 J.8, Arizona / USA321411
Datum24.05.2019 02:56651 x gelesen
Hier noch ein Video das die gefederten Pantos Zeigt. Die Endlagen der Pantos war noch nicht Programiert als ich dieses Video gemacht habe.

Pius Job Servo Pantograph

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
banner

 18.05.2019 21:57 Pius7 J.7, Arizona
 18.05.2019 22:07 Seba7sti7an 7H., Erlensee
 19.05.2019 16:01 Pius7 J.7, Arizona
 24.05.2019 02:56 Pius7 J.7, Arizona
zurück


Gartenbahn-Forum / © 1996-2016, www.jmayer.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt