banner

RubrikRollmaterial - Loks zurück
ThemaDampfentwicklung in LGB-Loks10 Beiträge
AutorStef8an 8M., Köln / 275233
Datum28.10.2005 23:20      MSG-Nr: [ 275233 ]7862 x gelesen

Hallo IIm-Fans!



Ich hoffe, nicht als totaler Depp daherzukommen, aber ich hätte gerne gewusst, ob es normal ist, das LGB-Dampfloks wie z.B. die 4achsige Rügendampflok oder die Nicki & Frank S. bei realistischer (und auch bei total unrealistischer) Geschwindigkeit praktisch keinen "Rauch" aus dem Schlot lassen. Sind das Fertigungstoleranzen, die nur ich nicht tolerieren will, oder gibt es vielleicht von anderen Firmen Dampferzeuger, die so richtig qualmen? Ich habe eine Stainz aus einer Startpackung, die zwar auch nicht wirklich Dampf macht, aber man sieht wenigstens ein bisschen 'was. Der Dampfölverbrauch und die Ölschicht auf den Loks ist mir egal (schon mal Kriechöl benutzt..?), aber es muss bei einer Dampflok einfach qualmen!



Schmalspurgrüsse aus Köln!


Beitrag inhaltlich zustimmen / ablehnen

 antworten>>
flache AnsichtBeitrag merkenalle Beiträge als gelesen markieren
Beitrag weiterempfehlen

 28.10.2005 23:20 , Köln
 29.10.2005 11:01 , Duisburg
 29.10.2005 16:09 , Augsburg
 03.01.2006 20:37 , Köln
 30.10.2005 02:03 , Belleville, Canada
 30.10.2005 02:31 , Pulheim
 03.01.2006 20:35 , Köln
 29.10.2005 19:21 , ulm
 29.10.2005 23:25 , Dresden
 03.01.2006 20:38 , Köln

0.010


Dampfentwicklung in LGB-Loks - Gartenbahn-Forum / © 1996-2016, www.jmayer.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt