banner

RubrikElektrik allgemein zurück
ThemaOxidierte Weichenantriebe12 Beiträge
AutorErns8t S8., Ebikon / 281800
Datum20.06.2006 22:59      MSG-Nr: [ 281800 ]3821 x gelesen

Hallo Ihr Helfer



Meine Weichenantriebe sind schon 3 Jahre in Betrieb in einer Aussenanlage.

Jetzt habe ich einmal ein solcher Weichenantrieb geöffnet,ich war nicht schlecht erstaunt, als ich die oxidierte Spuhle sah. Kann man diese

Oxidation mit einer Bürste entfernen und nachher leicht einfetten, oder

kann man das so sein lassen?

Ein weiteres Problem habe ich noch mit 2 Weichen die ich zusammen an einen Weichendecoder-Ausgang angechlossen habe.Beim Stellen flattern diese.

Für jeden Tipp bin ich sehr dankbar,

Lieber Gruss

Ernst


Beitrag inhaltlich zustimmen / ablehnen

 antworten>>
flache AnsichtBeitrag merkenalle Beiträge als gelesen markieren
Beitrag weiterempfehlen

 20.06.2006 22:59 , Ebikon
 21.06.2006 00:09 , Rösrath
 21.06.2006 00:55 , Berlin
 21.06.2006 09:35 , Potsdam
 21.06.2006 12:03 , Augsburg
 21.06.2006 16:48 , Heide
 21.06.2006 18:05 , Nindorf
 27.06.2006 21:15 , Ebikon
 21.06.2006 19:39 , Augsburg
 21.06.2006 19:48 , Torneschiavo / SH
 28.06.2006 15:37 , Wien
 28.06.2006 20:42 , Potsdam

0.011


Oxidierte Weichenantriebe - Gartenbahn-Forum / © 1996-2016, www.jmayer.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt