RubrikElektrik allgemein zurück
ThemaSteuerstand4 Beiträge
AutorRein8har8d K8., Schloß Holte-Stukenbrock / Deutschland306855
Datum22.04.2009 12:28      MSG-Nr: [ 306855 ]1740 x gelesen

Hallo zusammen,
nachdem ich mit der Hilfe einiger Forum-Mitglieder mein Kurzschlußproblem lösen konnte, (danke noch mal an alle), habe ich eine weitere Frage, bei der ich auf viele Vorschläge hoffe.
Die Stromzuleitungen auf meiner Anlage, sei es für Weichen, Schieneneinspeisung, Gebäudebeleuchtung und was sonst noch anfällt, bündeln sich mittels 3 je 24-adriger Ölflexkabel, an die je ein 24-poliger Hartingstecker angeschlossen ist, auf meiner Terrasse.
Jedes dieser Kabel kommt aus einem anderen Bereich der Anlage.
Nun möchte ich mir eine Art mobilen Steuerstand oder Steuerpult bauen, wo die 3 Stecker in ihre entsprechenden Buchsen gesteckt werden, die widerum im Inneren der Kiste, des Koffers oder was auch immer (hier fehlt mir halt die Idee!) mit den jeweiligen Kippschaltern für Beleuchtung, Weichenschaltern, dem Trafo und der MZS verbunden sind. Da bei Bedarf zur Zeit noch freie Kontakte der jeweiligen 24-poligen Buchsen belegt werden müssen, muß ich auch leicht ans Kabelgewirr herankommen, was ansonsten aber nicht sichtbár sein sollte.
Wie habt Ihr dieses Problem gelöst?
Ich habe im Netz schon ganze Schaltschränke abgebildet gesehen, 180 cm hoch, ca. 60 cm - 80 cm breit, aber das haben Profis gebaut, dafür reicht's bei mir nicht, ich bin 0 8 15 Heimwerker, wenn ich mir viel Mühe gebe, vielleicht 0 8 14, aber dann endet's.

Auf Eure Vorschläge, optimal wäre mit Foto, bin ich jetzt schon gespannt.

Bis dahin vielen Dank schon im Voraus
Reinhard



Beitrag inhaltlich zustimmen / ablehnen

 antworten>>
flache AnsichtBeitrag merkenalle Beiträge als gelesen markieren
Beitrag weiterempfehlen

 22.04.2009 12:28 , Schloß Holte-Stukenbrock
 22.04.2009 18:11 , Potsdam
 22.04.2009 21:51 , Duisburg
 23.04.2009 10:42 , Wolfsburg

0.009


Steuerstand - Gartenbahn-Forum / © 1996-2016, www.jmayer.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt