banner

RubrikElektrik allgemein zurück
ThemaPreiswerter Strom (12V) für die Bahn (Licht usw.)19 Beiträge
AutorHolg8er 8M., Neuwied / 312821
Datum24.09.2010 08:04      MSG-Nr: [ 312821 ]3342 x gelesen

Hallo,

Netzteile für die Beleuchtung von Häusern usw. auf der Gartenbahn sind relativ teuer. 12V/10A sind kaum unter 100? zu haben.
Aber viele haben doch bestimmt einen ausgedienten PC irgendwo rumstehen. Die PC Netzteile lassen sich prima verwenden und leisten bis zu 15A am 12V Anschluss (gelbes kabel + und schwarzes Kabel - am Stecker für die Laufwerke). Sie ja sind in einem geschlossenen Gehäuse und besitzen sämtliche Prüfzeichen (VDE usw). Somit steht einem zweckfremden Einsatz (außerhalb des PC Gehäuses) nichts entgegen. Bei manchen Modellen muss in dem Stecker der normalerweise auf dem Mainboard sitzt noch eine Leitung gegen (-) gebrückt werden um das Netzteil einzuschalten. Oft klebt ein Aufkleber auf den Netzteilen wo die Funktionen der einzelen Leitungen nach den KabelFarben aufgeschlüsselt sind.
Natürlich sollte man das Netzteil so wie es ist, nicht direkt im freien Betreiben, denn dafür ist es ja eigentlich nicht konzipiert. Also in einen entsprechenden Schaltkasten oder witterungsgeschützt installieren.

Viele Grüße
Holger



Beitrag inhaltlich zustimmen / ablehnen

 antworten>>
flache AnsichtBeitrag merkenalle Beiträge als gelesen markieren
Beitrag weiterempfehlen

 24.09.2010 08:04 , Neuwied
 24.09.2010 10:05 , VK
 24.09.2010 10:08 , Neuwied
 24.09.2010 10:12 , Datteln
 24.09.2010 10:37 , VK
 24.09.2010 15:21 , Neuwied
 24.09.2010 17:21 , Belleville
 24.09.2010 17:49 , Neuwied
 24.09.2010 18:29 , Duisburg
 24.09.2010 18:56 , Belleville
 24.09.2010 20:13 , Duisburg
 24.09.2010 15:24 , Neuwied
 24.09.2010 20:23 , Willich
 24.09.2010 23:13 , Neuwied
 24.09.2010 23:33 , Mödling
 25.09.2010 00:36 , Hamminkeln
 25.09.2010 00:45 , Hamminkeln
 25.09.2010 07:36 , Neuwied
 25.09.2010 08:51 , Frankenthal

0.013


Preiswerter Strom (12V) für die Bahn (Licht usw.) - Gartenbahn-Forum / © 1996-2016, www.jmayer.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt