banner

RubrikElektrik allgemein zurück
ThemaFahrregler 5007 defekt - Immer Volldampf4 Beiträge
AutorStef8an 8M., Köln / NRW313027
Datum15.10.2010 16:41      MSG-Nr: [ 313027 ]1888 x gelesen

Hallo zusammen,

wie ich älteren Beiträgen entnehmen kann, bin ich nicht der einzige mit defektem Fahrregler.
Bloss der Effekt ist umgekehrt, ich kann zwar die Fahrtrichtung ändern, aber nicht die Geschwindigkeit: Vollgas (Volldampf). Ich habe die 3 Löcher je Seite aufgebohrt, um mir die Innereien anzusehen: Nichts zu erkennen, keine Verschmorung o. ä.

Die Boostertaste benutze ich nie, hatte gedacht, sie zu umgehen und deshalb den kleinen Booster-"Umschalter" auf der Platine probeweise entfernt, hätte ja sein können, das das Teil immer boostet, auch wenn die Umschaltfunktion eigentlich in Ordnung zu sein scheint.

Seltsamerweise liegt immer noch die volle Spannung am Gleis, obwohl der Umschalter entfernt ist (!), was mir nun wirklich unerständlich ist, eigentlich dürfte doch jetzt überhaupt kein Strom mehr weitergeleitet werden.

Hat jemand eine Idee, was ich tun kann, um den Fehler zu finden bzw. zu beheben? Wegwerfen und einen neuen Fahrregler kaufen (aber nicht mehr von LGB) kann ich immer noch.

Ich benutze seit über 30 Jahren ohne Probleme einen Arnold/Siemens 1-Ampere Trafo/Regler für eine Strecke, auf der nur kleine Loks fahren. Komisch, dass oft die nun wirklich nicht gerade preiswerten LGB-Artikel den Geist aufgeben...

1000 mm-Grüße aus Köln



Beitrag inhaltlich zustimmen / ablehnen

 antworten>>
flache AnsichtBeitrag merkenalle Beiträge als gelesen markieren
Beitrag weiterempfehlen

 15.10.2010 16:41 , Köln
 15.10.2010 18:32 , Halberstadt
 15.10.2010 19:11 , Köln
 16.10.2010 18:07 , Deutschland

0.008


Fahrregler 5007 defekt - Immer Volldampf - Gartenbahn-Forum / © 1996-2016, www.jmayer.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt