RubrikRollmaterial - Wagen zurück
ThemaKugelgelagerte Achsen Konstruction und Details7 Beiträge
AutorPius8 J.8, Arizona / USA321367
Datum21.02.2019 14:38      MSG-Nr: [ 321367 ]464 x gelesen

Hallo Reinhold
Mechanik ist interesant und nicht immer so langweilig speziell wenn man mit ISO Normen arbeitet und das im Micron Bereich.
Das zerlegen und ausmessen der LGB Achse hilft Dinge besser zu verstehen, die eigene Konstruktion zu verbessern.
LGB hat einen ganz anderen Maschienenpark als ich es habe, deshalb ist mein Desing so ausgelegt dass ich die Achsen Teile auf meinem Equipment herstellen kann. Zeit ist fuer mich nicht der wichtigste Faktor, es ist fuer mich unwichtig ob ich 3 Minuten Zeit benoetige die Lager richtig einzupressen. Ein Pressitz mit ISO Normen ist fuer mich wichtig wegen den vorher gezeigten Problemen die ich sehe.

Kurz ein Paar Worte zur Radscheibe. im Bild unten ist links eine LGB Radscheibe und rechts meine halb vertige Version. (Aussparung fuer schwarze Delerin Abdeckscheibe fehlt)
YZHi2Oz.jpg
Wenn man die zwei Radscheiben vergleicht sieht man einen kleinen Farbunterschied, welche Scheibe nun besser aussieht ist eine Frage des Geschmacks. Beide Radscheiben sind rostfrei. Meine Radscheibe kann beliebig nachpoliert werden, bei der LGB Radscheibe ist immer das Risiko dass aus irgend welchen Gruenden das Messing zum Vorschein kommt. Der ankauf von Messing Rohmaterial ist teurer als der Kauf von Automaten Chrom Drehstahl. Automaten Chromstahl muss nicht Verchromt werden, Keine Lagersitz Abdeckungen mussen fuer das Verchromen temporaer installiert werden. Kein Verchromen ist noetig. Handarbeit ist der teuerste Kostenanteil in der Produktion. Radscheiben wie ich sie auf meiner 40 Jahre alten Drehbank herstelle sind nach dem drehen gleich bereit fuer die Montage. Eine moderne CNC Automatendrehbank kann den ganzen Tag lang solche Radscheiben mit der noetigen Tolleranz produzieren.
Fuer 15 Jahre war ich Selbststaendig erwerbend, Ich habe Module oder Einzelteile konstruiert gezeichnet und hergestellt. Fuer jeden Auftrag musste ich die Kostenrechnung fuer die Offerte machen. Bis heute habe ich echt muehe zu verstehen wiso diese Radscheiben aus Verchromten Messing hergestellt werden.
Themawechsel, hier die Zeichnung meiner Achse. So die Vorgaben sind: Genormter Presssitz am Lager, das innen und Aussen. Keine zusaetzlichen Kosten fuer Verchromen. Stromabnahme ohne Druckpunkt. Alle Teile muessen auf konvenzionellem Equipment hergestellt werden koennen.
4mibVDc.jpg
Hier die Explosionszeichnung:
1HxPBFP.jpg
Und hier ein Foto von den ersten Teilen die ich schon hergestellt habe. Leider sind einige der Teile erst im halbvertigen Zustand aber ich denke man kann schon sehen wohin das geht.
0sC17Sw.jpg

Beitrag inhaltlich zustimmen / ablehnen

<< [Master]antworten>>
flache AnsichtBeitrag merkenalle Beiträge als gelesen markieren
Beitrag weiterempfehlen

 18.02.2019 17:36 Pius7 J.7, Arizona
 19.02.2019 16:02 Pius7 J.7, Arizona
 20.02.2019 18:14 Rein7hol7d B7., GeislingerSteige
 21.02.2019 14:38 Pius7 J.7, Arizona
 22.02.2019 17:09 Rein7hol7d B7., GeislingerSteige
 04.03.2019 14:44 Pius7 J.7, Arizona
 04.03.2019 14:48 Rein7hol7d B7., GeislingerSteige

0.009


Kugelgelagerte Achsen Konstruction und Details - Gartenbahn-Forum / © 1996-2016, www.jmayer.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt