banner

RubrikElektrik Digital zurück
ThemaLGB 2078 Corpet- Louvet Radsnchroner Sound1 Beitrag
AutorPius8 J.8, Arizona / USA321464
Datum14.02.2020 17:20      MSG-Nr: [ 321464 ]508 x gelesen

Vor einer Weile Habe ich meine Corpet-Louvet schon mit einem ESU V4XL Sounddecoder nachgeruestet. Mittlerweile bin ich auch mit den Vorbereitungen fuer Radsynchronem, Sound bereit sodass ich endlich beginnen kann meine Dampfloks mit den noetigen Sensoren nachzuruesten.

Im ESU Manual sind Bilder gezeigt wo die noetigen Magnete und Hallsensor einfach am Rad oder Getriebeblock angeklebt sind. Fuer mich war klar dass ich meine Lok minimaL abaendern moechte und vorzugsweise die Magnete und Sensor im Getriebe unterbringen will, nicht sichtbar von aussen.

Als erstes habe ich einen 16x6mm Delerin Ring hergestellt der dann auch eine 6.1mm Bohrung hatt fuer die Achse. Am Ring habe ich vier 3mm Bohrungen angebracht in welchen Permanent Magnete eingepresst sind. Unten ein Bild des Magnethalters.
WyzOEFi.jpg
Frueher als ich Phoenix Soundmodule verwendet habe waren nur zwei Magnete noetig. Es war leicht einen halbierten Magnet Ring herzustellen der mittels zwei Schrauben an der Achse angeklemmt wurde. Ein geteilter Magnet Ring bringt den Vorteil dass kein Rad von der Achse entfernt werden muss. Ich demontiere ungern irgendwelche Lok Raeder weil diese oft nicht 100% am gleichen Ort zurueckgebaut werden. Well, der ESU Sounddecoder verlangt dass vier Magnete vorhanden sind, und dies erlaubt nicht auch noch gleichzeitig den Ring zu halbieren und zwei Schrauben anzubringen. Da ist einfach nicht genuegend Platz fuer all die Teile unterzubringen. Dieses mal habe ich den Ring aus einem Stueck hergestellt und eine Madenschraube haelt den Ring auf der Achse. Unten ein Bild das Den Ring auf der Achse zeigt.
9CEkogI.jpg
Die Achse mit dem Magnetring versehen war es moeglich die Achse wieder im Getriebekasten zu plazieren.
w12Xlzk.jpg
Mit der Achse am Platz war es noetig sicherzustellen dass der Ring nirgends reibt. Auch habe ich den Hallsensor elektrisch angeschlossen und sichergestell dass dieser einwandfrei funktioniert. Zur gleichen Zeit habe ich sichergestellt dass das Signal des Hallsensors getriggert wird wenn der Kolben am Ende des Zylinders ist.
9KIygfw.jpg
Nun war es Zeit die drei Kabel des Hallsensors am Decoder anzuschlessen.
0zENPbi.jpg
Nach dem anschliessen der Kabel war die Lok bereit fuer den Rollpruefstand welcher mit dem Lokprogrammer verbunden ist. Im ESU Lokprogrammer muessen drei Werte geaendert werden sodass der Hallsensor aktiviert wird.
nlDucz2.jpg
Sofern der Magnet Ring richtig plaziert ist toent der Chuff genau wenn der Kolben am ende des Zylinders ist. Diese Einstellung wird sich nie aendern unabhaengig wie der Motor belastet wird. ESU hat viele settings in der Software die erlauben einen Sound ohne Radsensor zu synchronisieren, aber auch mit der besten einstellung wird das nie genau.

Beitrag inhaltlich zustimmen / ablehnen

 antworten 
flache AnsichtBeitrag merkenalle Beiträge als gelesen markieren
Beitrag weiterempfehlen

 14.02.2020 17:20 Pius7 J.7, Arizona

0.008


LGB 2078 Corpet- Louvet Radsnchroner Sound - Gartenbahn-Forum / © 1996-2016, www.jmayer.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt