RubrikAllgemeine Themen zurück
ThemaSensation in Sinsheim26 Beiträge
AutorGummimüllerfan, Baumhausen / 44694
Datum18.03.2005 19:36      MSG-Nr: [ 44694 ]4831 x gelesen

Während sich in anderen Foren die bebilderten Berichte über die diesjährige Sinsheim Veranstaltung überschlagen, ist im einzigen deutschen Kommerz-Forum wieder nichts davon zu hören.



Der absolute Höhepunkt für die Freunde der größeren Spuren ist bestimmt die Waldbahnanlage des LGB Vereins Rhein-Sieg. Wie mir der Präsident erzählte, hat man sich zum 20. Geburtstag mal etwas Besonderes gegönnt.

Eine Modulanlage, weitgehend ohne LGB Produkte. Da hat ein LGB-verein zweifellos die Zeichen der Zeit erkannt.



Besucher, die versuchen sich der Anlage zu nähern, haben zunächst den Eindruck, dort herrsche ein Gewitter vor. Hunderte von Besuchern fotografieren die Anlage aus allen Blickwinkeln mit Blitzlicht. Eine Waldbahbnanlage mit hunderten von maßstäblichen Bäumen, teilweise aus wiederverwendeten Weihnachtsbäumen, hat noch nie jemand gesehen. Im Schatten des Zauberwaldes ziehen 20,3 Modelle von Accucraft, Bachmann und Eigenbauten ihre Kreise. Die Qualität der Geräuschkulisse dürfte deutschen Eisenbahnfreunden ebenfalls neu sei. Das klingt über weite Stecken wie Phoenix Sound, wohl für Kenner das Beste, was es derzeit auf dem Markt gibt.

Etwas eigennartig wirken die Minifiguren von Preiser und LGB in 20,3 Maschinen. Die können kaum aus dem Fenster sehen. Das wird der Verein bestimmt noch in den Griff bekommen. Ich bin sicher, diese Anlage wird man in den nächsten Jahren noch häufiger auf Veranstaltungen sehen. Die Macher sind auf einem sehr guten Weg.

Mir als Besucher ist dabei mal wieder klar geworden, wie groß ein Baum im Verhältnis zu meinen Lokomotiven sein müsste. Viel, viel größer, als ich dachte............



Frühlingsgrüße



Gummimüllerfan










Beitrag inhaltlich zustimmen / ablehnen

 antworten>>
flache AnsichtBeitrag merkenalle Beiträge als gelesen markieren
Beitrag weiterempfehlen

 ..

0.012


Sensation in Sinsheim - Gartenbahn-Forum / © 1996-2016, www.jmayer.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt