banner

RubrikElektrik allgemein zurück
ThemaBahnhofsschaltung von Maarten Meeuwes15 Beiträge
AutorStep8han8 S.8, Lohne / Niedersachsen314374
Datum23.02.2011 20:39      MSG-Nr: [ 314374 ]5333 x gelesen

Erst mal ein Hallo in die Runde,
ich wohne in Lohne, Niedersachsen und bin seit letztem Jahr dabei eine kleine Gartenbahn aufzubauen. Hier im Forum habe ich schon öfter gelesen und dabei einen Hinweis auf eine Schaltung von Maarten Meeuwes gefunden. Sie ist auch auf seiner Hommepage abgebildet. Diese Schaltung (10-2000), bei der 2 Züge automatisch in entgegengesetzter Richtung fahren, möchte ich gern auf meiner Anlage nachbauen. Da ich jedoch Anfänger bin, habe ich dazu noch ein paar Fragen. Evtl. kennt ja jemand hier diese Schaltung. Habe ich das richtig verstanden, das man alternativ die Trenn bzw. Unterbrechergleise (10152, 10153) oder die Isolierverbinder (10260) verwenden kann ? Für die Verwendung der Gleiskontakte (17100) benötigt man doch je einen Schaltmagnet (17010) ? Was ist mit dem dort abgebildeten Powerpack und dem 18 - 24 VAC gemeint (evtl. Trafo - wieviel Ampere) ? Welchen Kabelquerschnitt sollte man hier bzw. allgemein verwenden? Man möge mir diese 'Anfängerfragen' nachsehen. Ich würde mich aber trotzdem riesig über 'einfache Antworten' freuen. Dafür vorab schon mal danke.

Stephan Schöne



Beitrag inhaltlich zustimmen / ablehnen

 antworten>>
flache AnsichtBeitrag merkenalle Beiträge als gelesen markieren
Beitrag weiterempfehlen

 23.02.2011 20:39 , Lohne
 24.02.2011 15:10 , Wielen
 25.02.2011 19:55 , Lohne
 26.02.2011 18:00 , Wielen
 24.02.2011 15:55 , Haarlem, Niederlande
 24.02.2011 17:12 , Detmold
 25.02.2011 20:16 , Lohne
 26.02.2011 02:47 , Belleville
 25.02.2011 20:00 , Lohne
 27.02.2011 18:23 , Lohne
 28.02.2011 08:51 , Belleville
 24.02.2011 18:32 , Steinfurt
 25.02.2011 20:09 , Lohne
 26.02.2011 09:50 , Steinfurt
 24.02.2011 19:41 , 90475 Nürnberg

0.012


Bahnhofsschaltung von Maarten Meeuwes - Gartenbahn-Forum / © 1996-2016, www.jmayer.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt