banner

RubrikAnlagenbau (aussen) zurück
ThemaMauerdurchgang zum Schattenbahnhof7 Beiträge
AutorJürg8en 8J., Mannheim / Baden-Württemberg321213
Datum03.01.2018 16:17      MSG-Nr: [ 321213 ]2190 x gelesen

Hallo Gartenbahnfreunde,

mit dem anstehenden Umzug wird eine neue Gartenbahn geplant und gebaut. Hierbei wird es auch einen Schattenbahgnhof im Haus geben von dem man direkt auf die Stecke im Garten fahren kann.
Aber wie gestaltet man das Stückchen Strecke durch die Mauer von innen nach draußen? Bei Betrieb sollte es relativ einfach möglich sein, die Duchfahrt zu ermöglichen, bei Betriebsende muss das Loch in der Wand wieder verschließbar sein. Und zwar richtig, damit einerseits nichts unerwünschtes reinkommt (z.B. Ungeziefer) und gleichzeitig auch die Wärme im Haus bleibt. Also Durchzug und Undichtigkeiten sind nicht erwünscht. Erschwerend kommt hinzu, dass die Durchfahrt auf Bodenniveau des Raumes erfolgt und dass man in die Ecke, in der die Eisenbahntüre eingebaut werden soll, von innen dann schwierig erreichbar ist, wenn mal alles fertig ist (eine H0-Anlage steht dann über dem LGB-Schattenbahnhof). Also entweder etwas elektrisches oder etwas von außen. Glücklicherweise ist hier ein Balkon, sodass die Stelle am Haus außen regengeschützt ist. Ein Fenster falsch herum, also innen nach außen und außen nach innen?
Ich bin gespannt auf eure Lösungen und Ideen.

Grüße
Jürgen

Mit freundlichen Grüßen
Jürgen Janz

Beitrag inhaltlich zustimmen / ablehnen

 antworten>>
flache AnsichtBeitrag merkenalle Beiträge als gelesen markieren
Beitrag weiterempfehlen

 03.01.2018 16:17 Jürg7en 7J., Mannheim
 03.01.2018 17:22 Paul7 F.7, Neustadt
 03.01.2018 18:41 Bahn7 A.7, Nürnberger Land
 04.01.2018 19:34 Jürg7en 7J., Mannheim
 08.01.2018 12:41 Andy7 H.7, Neunkirch
 10.01.2018 20:01 Jürg7en 7J., Mannheim
 10.01.2018 22:07 Knut7 S.7, Ontario

0.009


Mauerdurchgang zum Schattenbahnhof - Gartenbahn-Forum / © 1996-2016, www.jmayer.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt